Mit 28 Mannschaften aus 15 Landesverbänden startete am Sonntag die 24. Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft.
Gleich in der 1. Runde ging es gegen den 6. der Setzliste, das Team von Schleswig-Holstein 1. Es war mehr drin als nur der halbe Punkt von Stephan Buchal an Brett 1. Klaus Rust-Lux stand gegen den amtierenden Deutschen Seniorenmeister Boris Gruzmann besser, wenn nicht sogar auf Gewinn. Die Bretter 3 und 4, besetzt mit Peter-Michael Gerhardt und Bernd Künitz, verliefen standesgemäß. Die Differenz von 150 ELO-Punkten an Brett 3 und 270 ELO-Punkten an Brett 4 waren zu groß für die beiden Bremer, so dass die 1. Runde deutlich mit 0,5:3,5 verloren ging.

In Runde 2 ging es gegen Sachsen-Anhalt, eine ähnlich schwere Aufgabe wie gegen Schleswig-Holstein. Alle 4 Partien verliefen zunächst ziemlich ausgeglichen. Nur Stephan Buchal konnte sich in einer sehr schwierigen Partie nach ca. 3 Stunden einen leichten Stellungsvorteil erarbeiten, den er dann bei eigener Zeitnot zu einem vollen Punkt verdichten konnte. Klaus holte in einer ausgeglichenen Partie sein erstes Remis, nachdem alle Schwerfiguren abgetauscht waren. Irmin hatte einen super Einstand in das Turnier, verbesserte von Zug zu Zug seine Stellung, gewann sicher die Partie und stellte damit den Mannschaftssieg sicher. Peter-Michael musste nach hartem Kampf, nachdem er eine Qualität für einen Angriff ins Geschäft gesteckt hatte, die Waffen strecken.

Mit einer Niederlage und einem Sieg war das Team glücklich und konnte am Abend völlig entspannt den 3:2-Sieg der Deutschen Fußballer am TV verfolgen.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
  • Keine Kommentare gefunden

Anmeldung

Ergebnisdienst Archiv Mannschaften

Ergebnisdienst Archiv Turniere

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok