Zum Saisonabschluß findet am kommenden Wochenende das Pokal-Finale in Lemgo statt.
Die DPMM-Pokal Final-Endrunde wird Online Live übertragen von chess24.com .

Wie bekannt, haben sich für das DPMM-Finale qualifiziert:
SK Kirchweyhe 1947 e.V., VL-Nord Platz 1, 5. Liga, jetzt LL-Nord,
SF Lieme e.V., NRW-Klasse 1 Platz 3, 4. Liga,
OSG Baden-Baden 1922 e.V., 1. Bundesliga,
SF Deizisau e.V., 1. Bundesliga, Platz 5.

Am Sa., 05. Mai 14:00 Uhr, Pokalrunde 11, letzte 4 Vereine, Live chess24.com.
Am So., 06. Mai 10:00 Uhr, Finale und Spiel um Platz 3, Live chess24.com.

 

Die Vereine aus Kirchweyhe, Baden-Baden und Lieme hatten sich um die Ausrichtung des Finales beworben. Nach den Regeln sollte "die beste Bewerbung" (Kirchweyhe) den Zuschlag bekommen. Aber der DSB überlegte sich eine nachträgliche Regel-Änderung, dass "der zentral gelegene teilnehmende Verein" den Zuschlag erhält. Mitgeteilt wurde ein Losverfahren per Würfel, bei dem der "zentrale Verein" (Lieme) zufällig den Würfelzuschlag erhielt. Wer´s glaubt. Leider wurde zu der Würfelei kein Vertreter der beteiligten Verein eingeladen. Damit haben wir ein "Gschmäckle" am Losverfahren, zumal nachträgliche Regel-Änderung.

Der DSB fragte die 4 beteiligten Vereine, ob wir mit dieser zukünftigen "Zentralregel" einverstanden seien. Wir Kirchweyher empfinden die Zentralregel aus glattes NO-GO, weil immer ein Verein aus Hessen oder Nahe-Hessen-gelegener Verein zum Ausrichter erkoren wird. Die Randvereine aus Deutschland – Kirchweyhe, Baden-Baden, Allgäu, Greifswald, Schleswig-Holstein – ziehen immer den kürzeren. Wir haben deswegen dem DSB folgende Verbesserung vorgeschlagen, die wir als sportlicher empfinden:
– Los-unter-Aufsicht mit angebotener Anwesenheit der beteiligten Vereine. Namen müssen lesbar sein (nicht unleserliche Kritzeleien, wie dieses Mal).
– Ein Verein, der 3 Mal hintereinander Lospech gehabt hat, bekommt bei der 4. Endrunden-Bewerbung den Ausrichter-Zuschlag.
Dieser Satz schließt jedes Vorurteil aus (dass die Lose getürkt sind), dass der DSB einem von Lospech-verfolgten Verein (oder einem Randlage-Verein) niemals den Zuschlag geben will.
– Zur Aufwertung des Pokals:
Der Pokalsieger hat international das gleiche Vertretungsrecht wie der Deutsche Meister (European Club Cup), vom 11.-19. Oktober in Porto Carras, Griechenland. Der DSB unterstützt die internationale Vertretung mit xxx €uro.

Der Vorschlag "unter-Aufsicht-der-beteiligten-Vereine" berücksichtigt nicht mehr die Qualität der Bewerbung ("die beste Bewerbung"), über die sich ja der DSB dieses Mal rigoros hinweggesetzt hat. Nachdem Lieme nach dem Zuschlag auch sehr viel Kritik wegen seiner mageren Bewerbung bekommen hat, wurde in aller Eile die Qualität etwas verbessert, indem nachträglich ein neues größeres Spiellokal mit besseren Lichtverhältnissen (Rathaus Lemgo) organisiert wurde, indem nachträglich ein kostenloses (anstatt überteuertes) Catering versprochen wird. Leider sprengt die vorgeschlagene Unterbringung der Gast-Mannschaften für 1500 €uro plus Verpflegung jeden vernünftigen Rahmen, so dass wir uns eine eigene FeWo-Unterbringung zu einem Kosten-Bruchteil gesucht haben.

Positiv anzumerken ist, dass der DSB an seinem bisherigen Pokal-Verfahren arbeitet.

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
  • Keine Kommentare gefunden

Anmeldung

Ergebnisdienst Archiv Mannschaften

Ergebnisdienst Archiv Turniere

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok