Der Jüngste ließ alle alt aussehen: Max Weidenhöfer vom TuS Varrel gewann gestern souverän das 2. Online Schnellschachturnier der Bremer SG. Gratulation!

Mit 5 von 6 möglichen Punkten verwies der 14 Jährige alle anderen auf die hinteren Plätze. Damit stand der dominante Leester, der eine Turnierleistung von 2344(!) erzielte, bereits in der Vorschlussrunde als Sieger fest. Erst in der für den Turniersieg bedeutungslosen Schlusspartie gab er gegen den Mitfavoriten Andreas Calic (Bremer SG) seinen ersten Punkt ab, der sich damit nach einem verhaltenen Start (1 aus 3) noch auf den zweiten Platz spielte. Dritter wurde der ebenfalls für die BSG spielende Thomas Gebur.

Der Turniersieg lief auch wieder einmal über Manfred Krause, der wie Max mit 3 aus 3 ebenfalls einen starken Start hinlegte. Ihre direkte Begegnung hatte es in sich: am Ende schien sich Manfred mit Turm und Bauer gegen Max' Dame in eine Festung gerettet zu haben, doch Max scheint wie Carlsen nicht an Festungen zu glauben und spielte einfach mal weiter:

 

 

Ansonsten gab es natürlich wie immer einzügige Figureneinsteller...:

 

Calic Krause

 

... Eröffnungskatastrophen...:

Bodde Calic

 

... und wildeste Kampfremisen:

Plath Gebur

 

Mit 10 Teilnehmern, darunter 2 Gästen, war das Turnier wieder gut besucht. Das nächste Schnellschachturnier kommt wie gehabt in 2 Wochen, am nächsten Montag geht's erstmal wieder mit Blitzen weiter. Hier geht's zur Anmeldung!

Einen Kommentar verfassen

Als Gast kommentieren

0
  • Keine Kommentare gefunden

Ergebnisdienst

Turniere

Anmeldung

Ergebnisdienst Archiv Mannschaften

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.