• Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft 2015 Vorbericht

    Vom Sonntag, den 6. – 12.9. findet die Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände in Berlin Spandau statt. Eine Bremer Mannschaft geht mit Buchal (Werder), Rust-Lux (BSG), Gerhardt (Vahr), Dr.I.Meyer und Künitz (beide Werder) ins Rennen. Wir werden versuchen einige aktuelle Berichte vor Ort zu erstellen und auf der Homepage des LSB Bremen zu veröffentlichen. Das sehr starke Teilnehmerfeld ist bereits auf den Seniorenseiten des DSB zu ersehen.

  • Bremen siegt gegen die Bayern!

     

    Bremen12

     

     

     

     

     

     

    Drei Runden sind gespielt, und die Deutsche Länder-Mannschaftsmeisterschaften der Senioren ist in vollem Gange. Das Bremer Team, bestehend aus den unverwüstlichen Schachfreunden Stephan Buchal (Werder Bremen), Klaus Rust-Lux (Bremer SG), Peter-Michael Gerhardt (SC Vahr) sowie den Werderaner Urgesteinen Dr. Irmin Meyer und Bernd Künitz - dieses Bremer Team bewegt sich bislang mit gutem Tempo durch das Turnier in Berlin-Spandau und besiegte in der heutigen dritten Turnierrunde den deutlich favorisierten bayerischen Vierer knapp mit 2,5 : 1,5. Sehr stark!

    Turnierseite

    Unter der rot-weißen Speckflagge segelnd, haben unsere Senioren nun 4 : 2 Punkte auf dem Konto und können ihren Blick für morgen auf die vordere Tabellenhälfte richten. Mal schauen, wer dort wartet - es wird aber mit Sicherheit ein intensiver Kampf.
    Wir grüßen nach Berlin, und wünschen viel Erfolg für die nächsten Runden!

  • Guter Start des Bremer Teams in die Senioren-Mannschaftsmeisterschaft

    Mit 28 Mannschaften aus 15 Landesverbänden startete am Sonntag die 24. Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft.
    Gleich in der 1. Runde ging es gegen den 6. der Setzliste, das Team von Schleswig-Holstein 1. Es war mehr drin als nur der halbe Punkt von Stephan Buchal an Brett 1. Klaus Rust-Lux stand gegen den amtierenden Deutschen Seniorenmeister Boris Gruzmann besser, wenn nicht sogar auf Gewinn. Die Bretter 3 und 4, besetzt mit Peter-Michael Gerhardt und Bernd Künitz, verliefen standesgemäß. Die Differenz von 150 ELO-Punkten an Brett 3 und 270 ELO-Punkten an Brett 4 waren zu groß für die beiden Bremer, so dass die 1. Runde deutlich mit 0,5:3,5 verloren ging.

    In Runde 2 ging es gegen Sachsen-Anhalt, eine ähnlich schwere Aufgabe wie gegen Schleswig-Holstein. Alle 4 Partien verliefen zunächst ziemlich ausgeglichen. Nur Stephan Buchal konnte sich in einer sehr schwierigen Partie nach ca. 3 Stunden einen leichten Stellungsvorteil erarbeiten, den er dann bei eigener Zeitnot zu einem vollen Punkt verdichten konnte. Klaus holte in einer ausgeglichenen Partie sein erstes Remis, nachdem alle Schwerfiguren abgetauscht waren. Irmin hatte einen super Einstand in das Turnier, verbesserte von Zug zu Zug seine Stellung, gewann sicher die Partie und stellte damit den Mannschaftssieg sicher. Peter-Michael musste nach hartem Kampf, nachdem er eine Qualität für einen Angriff ins Geschäft gesteckt hatte, die Waffen strecken.

    Mit einer Niederlage und einem Sieg war das Team glücklich und konnte am Abend völlig entspannt den 3:2-Sieg der Deutschen Fußballer am TV verfolgen.

  • Berlin, Berlin

    Berlin, Berlin, wir sind in Berlin und ziehen den Bayern die Lederhosen aus. Mit einem 2,5:1,5 Überraschungssieg gegen die Süddeutschen wurden sie auf ihre Hotelzimmer geschickt. Stephan spielte wieder eine sichere Partie und ließ seinem Gegner nicht den Hauch eines Gegenspiels. Mit einem vollen Punkt krönte er seine Leistung. Peter-Michael konnte einen anfangs unklaren Partieverlauf ebenfalls in einen ganzen Punkt ummünzen. Kurios und abrupt endete die Partie an Brett 2. In einer für Klaus vorteilhaften Stellung hielt der Schiri die Uhr an und reklamierte Zeitüberschreitung. Im 26. Zug! Klaus hatte sich so in seine Stellung vertieft, dass er nicht auf die Idee kam, mal zwischenzeitlich auf die Uhr zu schauen. Also nur noch 2:1 für uns. Die Partie von Irmin an Brett 4 sah zu diesem Zeitpunkt auch nicht so gut aus. Er lief die ganze Zeit einem Minusbauern hinterher, der im frühen Mittelspiel irgendwie verlustig gegangen war. Mit unbändigem Kampfgeist und auch ein bisschen Glück konnte Irmin in ein Endspiel mit ungleichen Läufern abwickeln und so den Mannschaftssieg sicherstellen. 4:2 Punkte bringen uns zurzeit auf Platz 13. Mal sehen, was noch möglich ist.

  • DER WAHNSINN GEHT WEITER…..

    Geteilter 3.Platz !!! Nach einer furiosen Runde 5 mit einem super Ergebnis gegen NRW 1 wurde die beste (Zwischen)Platzierung einer Bremer Landesauswahl erreicht. Und das kam so: Klaus, der in zwei Runden etwas unglücklich agierte, hatte diesmal das Glück auf seiner Seite. Der Gegner übersah eine für ihn verlorene Zugabfolge und es stand 1:0. Peter Michael musste fast zeitglich die Hand zur Aufgabe reichen. Stand: 1:1. Irmin hatte eine gewonnene Stellung erreicht, während Stephan etwas schlechter stand, aber sich immer noch im Remisbereich befand. Es sah also nach einem knappen Überraschungs-sieg gegen die an 2 gesetzte Ruhrpottmannschaft aus. Zur Überraschung aller, führte Irmin eine dreimalige Zugwiederholung herbei. Der Gegner nahm dieses Remisangebot sehr schnell an und konnte sein Glück nicht fassen. Läuft es auf ein 2:2 hinaus? Auch dieses Ergebnis wäre ein riesiger Erfolg. Aber wir haben ja noch einen kämpferischen Stephan, der Zug um Zug seine Stellung verbesserte, ein Remisangebot seines Gegners in eigener hochgradigen Zeitnot ablehnte. Die Uhr zeigte zeitweilig nur noch wenige Sekunden, wurde aber immer wieder durch den Fischermodus (Zugabe von 30 sec/Zug) am Ablauf gehindert. Ob Stephan die Stellung auch so zu einem vollen Punkt hätte bringen können weiß ich nicht. Der Gegner übersah in einer hektischen Endphase ein einzügiges Matt. Der volle Punkt ging aber völlig in Ordnung. Eine tolle Nervenstärke unseres ersten Brettes.

  • BSG wieder Sieger bei den Senioren

    Die Bremer Schachgesellschaft gewinnt zum dritten Mal in Folge die Bremer Senioren Mannschaftsmeisterschaft 2015. Alle Wettkämpfe konnten souverän gewonnen werden. Sie musste lediglich ein 2:2 in der letzten Runde gegen den ständigen Widersacher SV Werder abgeben. Aber der Brettpunkt-Vorsprung war so groß, dass sie sich sogar eine knappe Niederlage hätten leisten können.

    Herzlichen Glückwunsch in die Weserterrassen !!

    Alle Tabellen und Ergebnisse sind hier zu finden:  http://senioren.landesschachbundbremen.de/

    Hier schon einmal eine Vorankündigung: Die Bremer Senioren-Einzelmeisterschaft wird wieder in den Weserterrassen stattfinden. Der Termin zum Vormerken: 07. – 15.1. 2016 (außer Samstag und Sonntag). Die Ausschreibung folgt.

    Auch werden wir wieder eine Mannschaftsmeisterschaft in bewährter Form durchführen. Auch hierzu folgen demnächst nähere Informationen.

     

     

  • Ausschreibung Senioren Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften 2016

    pdfAuschreibung_Senioren_Einzel_2016.pdf

    pdfAusschreibung_MM_Senioren_2016.pdf

  • 25. Deutsche Senioren-Mannschafts-Meisterschaften der Landesverbände 2016

    Gesucht werden 4-6 Seniorenspieler!

    Termin: 09.10.2016-15.10.2016

    Spielort: Maritim Hotel Magdeburg ,Otto -von-Guericke-Straße 87,39104 Magdeburg

    Teilnahmeberechtigt; sind alle Senioren ab 60 Jahre und alle Seniorinnen ab 55 Jahre

    Anmeldung : bis zum 14. August 2016 bei Peter Uecker E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

    Spielmodus: 7 Runden Schweizer System

    Bedenkzeit: 90Min/40züge plus 30Min/Rest, vom ersten Zug an werden 30Sek pro Zug hinzugefügt

    Unterkunft : 4 Sterne Maritim Hotel Magdeburg

  • Lothar Wemßen ist neuer Bremer Seniorenmeister!

    24 Senioren aus sieben Bremer Schachvereinen, darunter sogar zwei Spieler aus Bayern und Westtfalen, nahmen an den sieben Runden des 5. Carl Carls-Memorial teils, das unter den Auspizien des Landesschachbundes von der Bremer Schachgesellschaft von 1877 vom 5. bis zum 13. Januar durchgeführt wurde.

    Mit einem zäh erkämpften Remis in der Schlussrunde sicherte sich Lothar Wemßen (1835) von Werder Bremen vor seinem punktgleichen Vereinskollegen Bernhard Künitz (1741) dank der besseren Feinwertung den ersten Platz - Gratulation!

  • Meldefrist 51.Niedersächsische Senioreneinzelmeisterschaft

    Die Anmeldefrist ist bis zum Beginn des Turniers am 18.Juni 2017 verlängert worden.
    Alles weitere auf der Seniorenseite des NSV.

  • Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft 2017

    Liebe Schachfreunde,

    vom 08.-16. August findet in Berlin die Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft statt. Teilnahmeberechtigt sind alle Frauen bis Jahrgang 1962 und alle
    Männer bis Jahrgang 1957. Das Turnier wird von einem erfahrenen Team ausgerichtet und findet in einem attraktiven Hotel statt. Für Begleitpersonen wird ein Rahmenprogramm angeboten.

  • Buchal hält die Welt in Atem

    StephanBuchal Der (Vize-) Meister beim European Club Cup 2015 in Skopje

     

    Was für ein Turnier - Stephan Buchal ist Deutscher Vizemeister der Senioren 2017!

    Der Werderaner reiste vor einer Woche an die Spree zur stark besetzten Deutschen Senioren-Einzelmeisterschaft 2017. Neun Runden, neun Tage, neun gestrenge Gegner und viele Titelträger am Start, doch nichts, so schien es zunächst, konnte FIDE-Meister Buchal aufhalten. Er gewann die ersten drei Runden in gutem Stil, und besiegte in der vierten Partie mit dem Zehlendorfer GM Jakob Meister gar den Ersten der Setzrangliste.

  • Ausschreibung Bremer Seniorenmannschaftsmeisterschaft 2018

    Termin Januar bis November 2018 (je nach Teilnehmerzahl)

    Veranstalter und Ausrichter Landesschachbund Bremen e.V.

    Der Siegerverein erhält den Titel:Bremer Seniorenmannschaftsmeister 2018

    Anmeldung Eine Anmeldung erfolgt unter Angabe des Vereins, des Mannschaftsführers, sowie einer Mannschaftsaufstellung bis zum30.11.2017

    an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Ausschreibung Offene Bremer Senioreneinzelmeisterschaft 2018

    Carl Carls Memorial

    Termin: 04.01. – 12.01.2018 (Samstag 06.01. und Sonntag 07.01. sind spielfrei)

    Veranstalter: Landesschachbund Bremen e. V. (LSB)

    Teilnahmeberechtigt: Alle Seniorinnen (die 2018 53 Jahre oder älter sind) und Senioren (die 2018 58 Jahre oder älter sind)

    Ort: Bürgerhaus Weserterrassen, Osterdeich 70b, 28205 Bremen

    Startgeld: 30,00 Euro bis zum 03.01.2018 auf das Konto der Bremer Schachgesellschaft, DE31 2905 0101 0001 0704 57 überweisen.

    Unbedingt Namen, Verein und „Offene Bremer Senioreneinzelmeistesrchaft“ im Verwendungszweck angeben.

    Voranmeldung: Eine Voranmeldung ist für die Planung unabdingbar. Sie muss bis zum 15.12.2017 auf der Homepage der Bremer Schachgesellschaft (www.bremersg.de oder Online-Anmeldung) oder per Mail unter Nennung des Turniers an Peter Uecker (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erfolgen. Maximal 30 Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com