Mit einer großen Überraschung endete gestern das 2. Onlineblitzturnier der BSG. Am Ende der 9 Runden winkte mit 7 Punkten nucksi107 alias Nicholas Bodde vom höchsten Treppchen des Siegerpodestes. Gratulation!

Mit einer DWZ von 1625 zählte der Spieler der BSG auf den ersten Blick nicht unbedingt zum engeren Favoritenkreis. Immerhin wiesen mit Arno Köhne (1887), Manfred Krause (1877), Axel Buhrdorf (1860), Jan Plath (1832), Rolf Scherer (Elo 1809) Lukas Monnerjahn (1803), Max Weidenhöfer (1780) und Thorsten Ahlers (1734) mehr als die Hälfte aller Teilnehmer eine höhere Wertungszahl im klassischen Schach auf. Aber zum einen liegen Boddes DWZ nur zwei nicht sonderlich aussagekräftigen Auswertungen zugrunde (darunter allerdings auch ein Sieg des damaligen Vereinsneulings gegen den haushohen Favoriten Nico Michaelis). Und zum anderen sind seine Blitzfertigkeiten definitiv höher zu veranschlagen, wie z.B. aus unseren traditionellen Weinachtsblitzturnieren bekannt.

Noch in der vorletzten Runde führte Mitfavorit Krause mit 5,5 und somit einem halben Punkt Vorsprung allein das Feld an vor einer dreiköpfigen Verfolgergruppe. Doch dann verlor er in einer schwerblütigen Partie, in der noch im 20. Zug alle Figuren auf dem Brett waren, zunächst einen Bauern, dann eine Qualität und schließlich auch die Übersicht. Damit hätte Buhrdorf in der Schlussrunde gegen Bodde wegen der besseren Wertung ein Remis gereicht! Und so legte er auch die Partie an: gegen Boddes Französisch wählte er die extrem remisverdächtige Abtauschvariante. Lange Zeit dümpelte die Partie auch im sicheren Remishafen dahin, und Axel tauschte eine Figur nach der anderen ab. Doch dann stand ausgerechnet ein Springerendspiel auf dem Brett, das bekanntlich nicht zu den remisträchtigsten zählt. Und dann passierte es: trotz ausreichend Zeit stellte Axel zuerst einen wichtigen Bauern ein, um dann - ein Fehler kommt selten allein - auch noch dem schwarzen König das Eindringen in die eigene Stellung zu erlauben:

 

Auch bei der 2. Auflage des Montagsblitz' schenkten sich die Protagonisten nichts: nur 3% aller Partien endeten Remis. Darunter eine, die nicht in einem Remis hätte enden sollen ...

 

(statt 63.f6 muss Weiß erst die Pattsituation mit 63.Tg6+ aufheben, was - da Schwarz 63. ... Te7:+ zunächst auch nicht sieht - auch noch einen Zug später ging)

... und eine, die genau das hätte müssen:

 

(Ein Klassiker: da Weiß einen Läuferbauern hat, kann Schwarz nicht gewinnen, wenn sich der weiße König in der Ecke versteckt, was das erste Mal im 57. Zug möglich war: 57. Kh8 Df7: Patt).

Besondere Erwähnung verdient übrigens der Gastspieler "jamilu", denn dabei handelt es sich um den schweizerischen Fernschachgroßmeister Rolf Scherer, der offenbar auch auf der Kurzstrecke schnell Schach zu spielen weiß:

Mit 14 Teilnehmern, darunter wieder zahlreiche willkommene Gäste, ist das Turnier sehr gut angenommen worden. Am übernächsten Montag geht's mit Blitzschach weiter, am kommenden Montag geht's erstmal nur "schnell" weiter.

Kommentar (1) Aufrufe: 46

Siegertreppchen Onlineschnellschach 11.1.21

 

Mit der knappsten aller denkbaren Möglichkeiten setzte sich Manfred Krause ("Lagune") beim 1. Online Schnellschachturnier der Bremer SG durch. Gratulation!

Zwar erreichten auch der Gastspieler Arno Köhne ("Arkow") sowie Jan Plath ("DJCatBlitz") 4 der zu erspielenden 5 Punkte, doch sprach am Ende die "Fein-Feinwertung" knapp für den Sieger. Dabei hatte es Krause selbst unnötig spannend gemacht, als er in der Vorschlussrunde im Spitzenspiel gegen seinen unmittelbaren Verfolger Plath einzügig einen Turm einstellte. Dieser konnte wiederum diese Steilvorlage nicht zum alleinigen Turniersieg ummünzen, wofür ihm ein Remis in der Schlussrunde gerreicht hätte. Stattdessen verlor er seinerseits eine remislich wirkende Stellung gegen Köhne, der damit wierderum dank besserer Wertung sogar noch an Plath vorbeizog. Gratulation auch an die knapp geschlagenen Platzierten!

Überraschungen gab es auch im übrigen Tabellenfeld. So setzte Oliver Reif ("Rockprofessor") gleich in der Auftaktrunde mit einer hübschen Attacke Nicholas Bodde ("nucksi107") matt. Und es gab - krass kämpferisch! - in allen 20 Partien kein einziges Remis!

Mit 9 Teilnehmern hatte die Premiere einen lockeren Auftakt, und darunter stellten mit Peter Uecker aus Schwanewede, Gerold Ahlers vom SC Ganderkesee und Arno Köhne vom SK Oldenburg die Gäste gleich ein Drittel.

Das nächste Schnellschachturnier der Bremer SG startet am 25.1, am nächsten Montag geht es erstmal mit einem Blitzturnier weiter.

Kommentar (0) Aufrufe: 129

Blitzzeichen

Mit dem kommenden Montag beginnt eine Serie von neuen Online-Turnieren der Bremer SG. Jeden Montag ab 19 Uhr finden im Wechsel Blitz- und Schnellschachveranstaltungen statt. Darüberhinaus wird es Sonderevents geben wie die bereits durchgeführten Online-Simultane.

Los geht's am 11.1. mit dem offenen Montagsschnellschach (5 Runden im Schweizer System à 10m + 5s). Hier geht's zur Anmeldung fürs Schnellschachturnier. Eine Woche später, am 18.1., startet um 19 Uhr das Montagsblitzen der BSG (9 Runden im Schweizer System à 3m + 2s); hier gehts zur Anmeldung fürs Blitzturnier. Gespielt wird wie gehabt bei Lichess. Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Kommentar (0) Aufrufe: 97

syl

Das erste offene Online-Sylvesterblitzen der Bremer Schachgesellschaft endete mit einem "Heimsieg". Mit 6,5 von 8 möglichen Punkten ergatterte Andreas Calic (BSG1877) vor dem punktgleichen Findorffer Thorsten Ahlers (Finchess1) den ersten Platz. Dritter wurde der stark aufspielende Lukas Monnerjahn (Lukasel) vom Delmenhorster SK, während sich (Mit)Turnierfavorit Wolfgang Müller (Brillenschach) vom SK Bremen Nord trotz gleicher Punkt- und Feinwertung mit dem vierten Rang zufrieden geben musste.

Ein starkes Turnier spielte auch Manfred Krause von der Bremer SG (Lagune). Er startete mit mit 4 aus 4 und schlug dabei sowohl den späteren Zweiten Monnerjahn als auch den Turnierfavoriten Müller, brach allerdings nach einer Niederlage gegen den Turniersieger in der zweiten Turnierhäfte ein.

Mit 11 Teilnehmern, darunter 6 Gästen, ist die Premiere gut angenommen worden, zumal wegen einer unglücklichen Dramaturgie zeitgleich das Finale des Werdertigers-Cup 2.0 stattfand. Hier gehts zum Turnier und den Partien (einfach in die Tabelle klicken).

Allen einen guten Rutsch und bis zum nächsten Turnier im Neuen Jahr!

Kommentar (0) Aufrufe: 128

werdertigerswerdertigerswerdertigerswerdertigerswerdertigers

Finale, und sogar ein Finale dahaom, denn alle sitzen wir ja nach wie vor im Hoamoffice. Möge der Lockdown bald vorüber sein, und Corona sowieso!

Bis es aber soweit ist, müssen wir alle wohl noch ausdauernd Online-Schach spielen (z.B. heute ab 19 Uhr bei der Bremer SG!). Zwei, denen das aktuell und auch sonst besonders gut von der Hand geht, treffen sich am heutigen Abend um 20 Uhr zum großen Endspiel des Werdertigers-Cup 2.0:

Jonathan Carlstedt! - Spartak Grigorian!

Weiterlesen bei der Schachwelt

Kommentar (0) Aufrufe: 82

In drei Tagen startet um 19 Uhr das erste virtuelle Sylvesterblitzturnier der Bremer SG! Los geht's um 19 Uhr, gespielt werden 11 Runden im Schweizer System, die Bedenkzeit beträgt die üblichen 3'+2''. Da es sich um ein offenes Turnier handelt, sind auch Gäste hochwillkommen (sofern sie nicht zu viele der vorderen Plätze wegnehmen). Hier geht's zur Anmeldung, das Passwort lautet "BremerSG". ACHTUNG: Bei der Anmeldung muss auch der Klarname genannt werden! Viel Spaß!

Kommentar (0) Aufrufe: 168

werdertigers

Heute 1. Halbfinale im Werdertigers Cup 2.0

Bumm bumm bumm. Lauter Highlights, große und kleine, an diesen letzten Tagen vor Weihnachten, und offenbar geht es in hohem Tempo auch gleich weiter, wenn die Feiertage vorüber sind!

Es locken unter anderem

- die Norddeutschen U12-Vereinsmeisterschaften online am 28.12.

- das Luftsachen-Masters, mit Magnus Carlstedt und vielen weiteren Großmeistern, los geht es am 26.Dezember.

Weiterlesen auf Schach-Welt.de

Kommentar (0) Aufrufe: 98

Alles weitere hier: https://nsv-online.de/2020/12/absage-ueberbrueckungsliga/

Kommentar (0) Aufrufe: 139

Bowie sichert sich den Pokal
Es kann nur einen geben   (Foto: OSt)

Schooon geht es wieder rund auf unserem viereckigen Spielfeld - heute abend sehen wir das erste Viertelfinale des Werdertigers Cup 2.0!

Wir freuen uns auf die heutige Begegnung, einen modernen Klassiker und heimlichen Weltmeisterschaftskampf zwischen zwei Großen unserer Metiers:

David Höffer (SK Delmenhorster SK) - Jonathan Carlstedt (SV Werdertigers)

Weiterlesen auf www.schach-welt.de

Kommentar (0) Aufrufe: 110

Online auf Lichess, Samstag, 30. Januar 2021

Anmeldung: Die Meisterschaft wird als internes Turnier des Teams Landesschachbund Bremen e.V. ausgetragen. Für die Teilnahme müssen die Spieler dem Team des Landesschachbund Bremen e.V. auf Lichess beitreten (https://lichess.org/team/landesschachbund-bremen) und beim Beitrittsgesuch für das Team ihren realen Namen mit angeben (wird nicht veröffentlicht, dient nur zur Überprüfung der Spielberechtigung). Danach kann an der Online-Blitzmeisterschaft teilgenommen werden.

Die Anmeldung muss bis spätestens 30.01.2021, 10.00 Uhr erfolgt sein.
Beginn: 11.00 Uhr
Teilnahmeberechtigt: alle Spieler mit einer aktiven Spielberechtigung für den LSB Startgeld: entfällt

Modus: 15 Runden Schweizer System oder Vollrundensystem bei geringer Beteiligung / Bedenkzeit: 3 Minuten plus 2 Sekunden Zuschlag ab dem 1. Zug

Regeln: FIDE-Regeln und Turnierordnung des Landesschachbundes Bremen

Der beste Spieler des Landesschachbundes Bremen ist Bremer Blitzschachmeister 2021.
Die drei erstplatzierten Spieler des Landesschachbundes Bremen sind für die folgende Norddeutsche Blitz-Einzelmeisterschaft spielberechtigt. Die beste Spielerin ist startberechtigt für die Deutsche Frauenblitzmeisterschaft 2021.

Mannschaften: Für die Norddeutsche Blitzmannschaftsmeisterschaft 2021 werden die drei Bremer Mannschaften ermittelt durch die drei besten Platzierungen der Spieler eines Vereins.

Kommentar (0) Aufrufe: 470

Achtelfinale, die Last Sixteen des Werdertigers Cup 2.0, und schon geht es um die Schachwurst. Denn Chessbase, freundlicher Sponsor des sportlichen Beisammenseins, hat Premierenabos in den Topf geworfen - für jeden Viertelfinalisten gibt es drei freie Monate Playchess, was eine feine Sache ist, und bei weiter gutem Verlauf noch ausgebaut werden kann.
Doch erstmal muss man ja soweit kommen, und da werden wie immer wohl auch die Gegner noch ein Wörtchen mitreden wollen. Als da wären in acht aufregenden Begegnungen:

Weiterlesen bei www.schach-welt.de

Kommentar (0) Aufrufe: 182

Tigerniko
(Foto: Udo Hasenberg)

Der Nikolaus kommt in diesem Jahr online, zumindest was den schachlichen Wettbewerb angeht - die Schachabteilung des SV Werder Bremen freut sich, mit erneut großzügiger Unterstützung der Firma Chessbase zum 1.Bremer Nikolausturnier einzuladen!

Kommentar (0) Aufrufe: 309

Wegen der Verlängerung der Corona-Maßnahmen wird die 2. Runde der Buten un Binnen Liga am 13.12.2020 verschoben.
Der Vorstand bemüht sich die ausgefallenen Runden nachzuholen sofern es die Situation erlaubt.

Kommentar (0) Aufrufe: 372

Wegen der Verlängerung der Corona-Maßnahmen wird die 3. Runde der Buten un Binnen Liga am 17.1.2021 verschoben.
Der Vorstand bemüht sich die ausgefallenen Runden nachzuholen sofern es die Situation erlaubt.

Kommentar (0) Aufrufe: 117

Wegen der Verlängerung der Corona-Maßnahmen wird die 4. Runde der Buten un Binnen Liga am 7.2.2021 verschoben.
Der Vorstand bemüht sich die ausgefallenen Runden nachzuholen sofern es die Situation erlaubt.

Kommentar (0) Aufrufe: 25

Meldungen für die neue Saison sind ab dem 23. November 2020 bis zum 6. Januar 2021 möglich. Die 1. Runde soll in der Woche vom 18. bis 22. Januar 2021 starten.

Weitere Info: https://www.schachbund.de/news/deutsche-schach-online-liga-start-der-2-saison.html

Kommentar (0) Aufrufe: 346

Rust-Lux_Nachruf_Armin_Schöne-1.pdf

Kommentar (0) Aufrufe: 470

werdertigerswerdertigerswerdertigers

Der SV Grünweiße Tiger Werder Bremen lädt herzlich ein zum Werdertigers Cup 2.0 !

Nach den spannenden Turnierwochen im Frühjahr gehen wir nun in die zweite Runde - wieder werden sich SpielerInnen in intensiven K.O.-Runden miteinander verhaken und beim Best of 11 - Blitz um den Einzug in die nächste Runde kämpfen.

https://www.werder.de/schach/turniere/sonstige-turniere/werdertigers-cup-2020/

https://www.schach-welt.de/BLOG/blog/werdertigers-cup-achtelfinale-komplett

Seid dabei bei der Neuauflage und meldet Euch fix an - schöne Preise gibt es, und auch immer wieder eine Live-Kommentierung der Matches bei den Werdertigers auf Twitch.

Mehr zum Turnier findet Ihr hier: Werder_TIGERSCUP2.pdf

Bitte beachtet auch den Anmeldeschluss - Sonntag, 15.November!

Moinmoin, und bis bald (irgendwann haben wir es geschafft, mit Corona!)

Olaf

Kommentar (0) Aufrufe: 197

Wir führen bis auf weiteres immer Mittwochs Online-Schachturniere auf den Lichess-Server durch die offen sind für alle Teilnehmer.

Voraussetzung ist ein Account bei Lichess (Anmeldung hier) und eine Anmeldung bei dem jeweiligen Turnier. Die aktuellen Anmeldelinks findet ihr hier.



Schnellschach 27.1.2021 20.00 - 22:00 Uhr 10 Minuten + 10 Sekunden pro Zug: https://lichess.org/tournament/3SAsWKb5

Kommentar (0) Aufrufe: 561

Die 1. Runde am 15.11.2020 wird ersatzlos abgesagt. 
Über die Durchführung der 2. Runde wird der Vorstand MItte/Ende November 2020 entscheiden.

Kommentar (2) Aufrufe: 468

24.10.2020: Stotel/Loxstedt hat seine Mannschaft aus der Buten un Binnen-Meisterschaft zurückgezogen.

Die Spielpläne sind veröfffentlicht, die Vereine werden gebeten die Mannschaftsaufstellung bis zum 6.11.2020 einzupflegen.

Kommentar (0) Aufrufe: 679

6er-Mannschaften: Es nehmen 14 Mannschaften teil die in zwei Gruppen á 7 Mannschaften spielen.

6er Liga 1 6er Liga 2
TuS Varrel 1 TuS Varrel 2 
MTV Riede 1 MTV Riede 2
SG FinWest 1 SG FinWest 2
SV Werder Bremen                    Bremer SG 1
Delmenhorster SK 2 SF Leherheide
SK Bremen-Nord 1 SF Achim
Stotel/Loxstedt SC Vahr

4er-Mannschaften: Es nehmen 11 Mannschaften teil, in 2 Vorrunden + 3 Endrunden (2 Endrunden á 4 Mannschaften, 1 Endrunde á 3 Mannschaften). Plätze 1 + 2 der Vorrunde in Endrunde A, Plätze 3 + 4 der Vorrunde in Endrunde B, Platz 5 + 6 in Endrunde C. Ergebnis der Vorrunde wird mitgenommen.

4er LIga Vorrunde 1 4er Liga Vorrunde 2
SG FinWest 3  SG FinWest 4
Delmenhorster SK 3                  Delmenhorster SK 4
LHW 1 LHW 2
Bremer SG 2 SK Schwanewede
SK Bremen-Nord 2  SG Lemwerder
TuS Varrel 3  

Es gilt die Turnierordnung des Landesschachbund Bremen e.V. mit einer Abweichung: Jeder Spieler darf in einer Runde nur in einer Mannschaft spielen, "festspielen" eines Spielers gibt es nicht. 

Kommentar (0) Aufrufe: 182

Der Turnierleiter des LSB, Felix Rieger, ist mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Der Vorstand des LSB bedauert dies sehr und bedankt sich für seine Arbeit im Vorstand.
Wenn es Interessenten für die (kommissarische) Übernahme dieses Vorstandsamt gibt können die sich jederzeit bei einem Mitglied des Vorstandes melden.

Kommentar (0) Aufrufe: 451

Es läuft der Countdown, die Schachfiguren machen sich bereit - Bremen freut sich auf den Auftakt zum CD Meyer Gedenkturnier am kommenden Samstag!

Anlässlich des großen Events richtet der SV Werder mit wunderbarer Unterstützung verschiedener Partner ein Turnier- Tippspiel aus, bei dem es viele prima Preise zu gewinnen gibt (Platz 1: ein schmuckes Werder-Trikot).

Folgt einfach diesem Link, und sendet Eure Vorhersagen bis zum Turnierbeginn an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Turniervorschau bei Werder

Kommentar (0) Aufrufe: 184

Vor fast zwei Jahren war auf der Homepage des Landesschachbunds Bremen zu lesen: Jochen Windheuser vom SK Bremen-Nord plant für Schächer aus dem LSB-Bereich eine Gruppenreise nach Island. Dort sollte natürlich die wunderschöne Natur im Süden Islands genossen werden, aber es ging auch um Bobby Fischer, der bekanntlich seine letzten Lebensjahre auf Island verbrachte: sein Museum in Selfoss, sein Grab in der Nähe dieses Städtchens, ein Treffen mit GM Helgi Ólafsson, der über diese Jahre ein Buch geschrieben hat, und in der Hauptstadt ein Treffen mit dem Isländischen Schachverband, vielleicht auch mit der Idee künftigen Austausches, etwa im Jugendbereich.

Die lange vorbereitete Reise sollte Anfang September 2020 starten. Kurz vorher änderte die isländische Regierung die Einreisebestimmungen, und wir hätten die ersten fünf Tage in Quarantäne verbracht. Folge: Die Reise wurde (kostenlos) storniert.

Jetzt planen wir sie für den 2.-12. September 2021 erneut! Die bisherigen Mitfahrer bleiben bei der Stange, und es sind schon ein paar neue Interessenten hinzugekommen. Der geplante Preis von 1599 Euro kann gehalten werden.

Sollte es weitere Interessenten geben (auch mit Anhang, und gern auch Jugendliche), so wäre jetzt noch die Gelegenheit einzusteigen. Dann bitte umgehend bei mir, Jochen Windheuser (E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), melden! Ich würde dann darüber informieren, wie die Reise geplant ist und was sie umfassen soll.

Kommentar (0) Aufrufe: 455
Mir ist leider die rechtzeitige Meldung des MTV Riede durchgerutscht so dass es eine Korrektur gibt.
 
Es gibt derzeit als Meldungen 14 12  6er-Mannschaften und 10 4er-Mannschaften (welche Mannschaften teilnehmen wird unten aufgeführt).
ACHTUNGNicht alle Vereine haben zurückgemeldet. Bis zum 10.10.2020 besteht eine Fristverlängerung bis zu der noch 2 6er-Mannschaften und bis zu 6 4er-Mannschaften gemeldet werden können an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die Umfrage hat eine deutliche Mehrheit für ein Rundensystem mit einer Bedenkzeit von 2 Stunden/40 Züge + 1 Stunde für den Rest ergeben.

1) Spielmodus 6er-Mannschaften
2 Gruppen á 7 Mannschaften
 
Teilnehmende Mannschaften:
SF Achim
SC Vahr
SG FinWest 1
SG FinWest 2
Bremer SG
TuS Varrel 1
TuS Varrel 2
SKBN 1
SF Leherheide
Delmenhorster SK 2
Werder Bremen
Stotel/Loxstedt
MTV Riede 1
MTV Riede 2

2) Spielmodus 4er-Mannschaften 
Findet statt in 2 Vorrunden á 5 Mannchaften + 3 Endrunden (2 Endrunden á 4 Mannschaften, die letztplatzierten der Vorrunden spielen Hin- und Rückspiel). Plätze 1 + 2 der Vorrunde in Endrunde A, Plätze 3 + 4 der Vorrunde in Endrunde B, Platz 5 Hin- und Rückspiel. Ergebnis der Vorrunde wird mitgenommen.
Sollten sich noch mehr 4er-Mannschaften melden wird der Modus geändert.

Teilnehmende Mannschaften:
SK Schwanewede
SG Lemwerder
SG FinWest 3
SG FinWest 4
TuS Varrel 3
SKBN 2
Delmenhorster SK 3
Delmenhorster SK 4
LHW 1
LHW 2


Die Einteilung der Mannschaft in Gruppen würde ab 11.10.2020 vorgenommen und zeitnah auf der Homepage veröffentlicht werden.
Kommentar (0) Aufrufe: 257
cd
Claus-Dieter Meyer (1946 - 2020)              Foto: Andreas Burblies
Werder Bremen richtet im Oktober das CD-Meyer-Gedenkturnier aus - zur Würdigung und zur Erinnerung an unseren früheren Trainer Claus-Dieter Meyer, der leider im Frühjahr diesen Jahres verstorben ist.

Kommentar (0) Aufrufe: 518


cache 2486478423

 

Am heutigen Tag wäre Carl Carls 140 Jahre alt geworden. Das wohl berühmteste Mitglied der Bremer Schachgesellschaft war der einzige Bremer, der je die Deutsche Schachmeisterschaft gewonnen hat. Zwar litt die Qualität des Turniers... (weiterlesen)

Kommentar (0) Aufrufe: 433

Von Jonathan Carlstedt

Vom 15.September an richtet die Schachbundesliga in Karlsruhe den Meistergipfel 2020 aus, bei der in sieben Runden der Deutsche Meister 2020 ermittelt wird. Auch der SV Werder schickt ein Team in den Süden, und freut sich auf den Wettbewerb mit vielen Weltklassespielern.

Werder Team 2020
Grün-Weiß Bremen im Februar: Heimspiel gegen Deizisau!

Kommentar (0) Aufrufe: 311

werdertigers

Halbfinale der Deutschen Online-Liga: in der obersten Spielklasse sind noch Porz, der Hamburger SV SK und die TuRa Harksheide II - und ebenso die Grün-Weißen vom SV Werder Bremen!

Am Freitag, 04.September steigt um 19:30 Uhr das Halbfinale von Werder gegen die TuRa Harksheide aus Schleswig-Holstein/ Norderstedt. Schaut vorbei beim Online-Match an vier Brettern, das die Werdertigers live auf Twitch kommentieren werden bei

www.twitch.tv/werdertigers

Link zur Liga: https://www.schachbund.de/news/halbfinale-in-der-deutschen-schach-online-liga.html

https://dsol.schachbund.de/

Kommentar (0) Aufrufe: 203

Hier gibt es ein Muster für ein Hygeniekonzept: pdfhygienelsb4.pdf
Dies ist lediglich als Muster für die LSB-Vereine zu betrachten. Es entbindet die LSB-Vereine nicht von der Pflicht, eigene Vereins-Hygiene-Konzepte zu erstellen, die angepasst sind an die jeweiligen örtlichen Gegebenheiten vor Ort.

Muster für Anwesenheitsliste: pdfMuster_Anwesenheitsliste.pdf

Kommentar (2) Aufrufe: 490

Am 22.8.2020 fand auf Lichess die 1. Bremer Online Blitzmeisterschaft statt. Leider gab es nur 11 Teilnehmer so das statt 15 Runden Schweizer System ein Rundenturnier gespielt wurde. Sieger der ersten Auflage wurde Collin Colbow vom SV Werder Bremen gefolgt von Harry Baumann und Wolfgang Müller. Den Sonderpreis gewann Manfred Krause.

Kommentar (0) Aufrufe: 304

Der Vorstand des LSB bietet  für die Saison 2020/21 statt der regulären Mannschaftskämpfe eine Alternative an welche offen ist für alle Vereine des LSB. 
Dieses Turnier (Buten  un Binnen-Meisterschaft) wird angeboten für 6er- und 4er- Mannschaften mit je 20 Spielern pro Mannschaft. 
Es findet statt in 7 Runden und wird DWZ ausgewertet.
Die Meldung der Mannschaften und die Beantwortung der Fragen muss bis zum 30.9.2020 an die Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erfolgen.
Auch Vereine die nicht teilnehmen wollen werden um die Rückmeldung der Nichtteilnahme gebeten.

Kommentar (0) Aufrufe: 952

An den folgenden Terminen werden die ausstehenden Runden der Mannschaftsmeisterschaft 2019/20 nachgeholt:

30. August 2020: nur D-Klasse 3.Runde (Rückrunde)

13. September 2020: Stadtliga und A-Klasse 8. Runde, D-Klasse 4.Runde (Rückrunde)

27. September 2020: Stadtliga und A-Klasse 9. Runde, D-Klasse 5.Runde (Rückrunde)

In den Runden wird auf die Verhängung von Bußgeldern bei kampflosen Verlust von Partien verzichtet.
Absage von ganzen Mannschaftskämpfen müssen bis Freitag 18.00 Uhr beim gegnerischen Mannschaftsführer und dem Staffelleiter gemeldet werden, dann wird auf das Bußgeld verzichtet.
Erfolgt die Absage später ist ein Bußgeld fällig.

Die Vereine müssen an ihren Heimspielterminen ein Hygeniekonzept vorliegen haben.

Kommentar (0) Aufrufe: 488

Zur 2. Auflage des Turniers fanden sich 6 Mannschaften mit 36 aktiven Teilnehmern ein. Das zahlenmäßig größte Team wurde von den SF Leherheide gestellt. Nicht ganz überraschend gewann wieder der SV Werder Bremen dank eines überragenden Jonathan Carlstedt (der nebenbei auch noch seine Partien streamte und kommentierte) das Turnier. Allerdings waren die SF Leherheide den Werderanern dicht auf den Fersen. Auf den dritten Platz landete dann schon mit Abstand das gemischte Team des LSB. Ich denke es wird eine Wiederholung geben wenn es wieder kälter und dunkler ist.

Kommentar (0) Aufrufe: 365

Wider Erwarten entpuppte sich auch die 8. Runde unserer Corona-Schach-Rallye für unsere inzwischen erfahrenen Kämpen als zu läppisch. Eine richtige Antwort nach der anderen fiel ins Postfach, und die lautete natürlich: Sweschnikow-Variante - oder Tscheljabinsk-Variante oder Lasker-Variante oder Pelikan-Variante oder auch Lasker-Pelikan-Sweschnikow-Variante. 

Emanuel Lasker spielte so bereits 1910, Jorge Pelikan nahm die Variante in den 1950er Jahren wieder auf, doch erst Jewgeni Sweschnikow machte daraus eine vollwertige Eröffnung.

All dies erkannten Elmar Kastens, Kurt Borbely, Rolf Berndt und auch wieder Heinrich Oetting! Gratulation!

Kommen wir also nun wirklich zu etwas Anspruchvolleren! Unter dem Link https://www.youtube.com/watch?v=21QpsK7LRM4 findet sich ein Musik-Schach-Video, in dem eine Partie besungen wird. Die heutige Aufgabe lautet: Rekonstruktiere die Partie mindestens bis zum 10. Zug! Wer noch weiter kommt, erhält Extra-Punkte!

Kommentar (0) Aufrufe: 943
Termin:  22.8.2020 15:30 Uhr

Bedenkzeit: 3 Minuten  + 2 Sekunden pro Zug

Modus: 15 Runden Schweizer System

Anmeldung: Das Turnier findet statt als interner Wettkampf im Team des Landesschachbund Bremen e.V. auf Lichess.
 
Teilnehmen können nur Spieler die eine aktive Spielberechtigung für einen Verein des Landesschachbund Bremen e.V. haben. 
Für die Teilnahme müssen die Spieler dem Team des Landesschachbund Bremen e.v auf Lichess beitreten  (https://lichess.org/team/landesschachbund-bremen) und beim Beitrittsgesuch für das Team ihren realen Namen mit angeben (wird nicht veröffentlicht, dient nur zur Überprüfung der Spielberechtigung).

Preise: Die Preise werden den Preisträgern überwiesen.
1. Platz: 30,-€ 
2. Platz: 20,-€ 
3. Platz: 10,-€ 
Weiterer Preis: 10,-€  für den Spieler der bei einer ungeraden Anzahl von Teilnehmern den mittleren Platz bzw. bei einer geraden Anzahl von Teilnehmern den 1. Platz der 2. Hälfte belegt.

Rückfragen: Per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Kommentar (0) Aufrufe: 589

An dem Turnier (hier sind die Ergebnisse: https://lichess.org/tournament/GxXCKRuh) nahmen insgesamt 8 Mannschaften mit 46 Spielern teil. Nicht ganz überraschend hat der SV Werder Bremen mit seiner Mannschaft gewonnen wobei der beste Spieler von Werder Bremen alleine mehr Punkte holte wie die zweitplatzierte Mannchaft. Hut ab vor dieser Leistung (Gewinnrate von 94%). Platz 2 ging überraschend an den TuS Varrel mit einer sehr ausgeglichenen Mannschaftsleistung. Noch auf das Treppchen als 3. kam TV Eiche Horn.  Aus meiner Sicht ein kurzweiliges Turnier welches durchaus einer Wiederholung wert ist.

 

Kommentar (0) Aufrufe: 509
Datum: Montag, 13.7.2020

Uhrzeit: 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Spielzeit: 10 Minuten + 5 Sekunden pro Zug

Das Team kann beliebig gross sein, gewertet werden die 4 besten Spieler eines Teams.
Es können auch Spielgemeinschaften von mehreren Vereinen gebildet werden

Die Anmeldung mit Namen des Teams muss bis zum 13.7.2020 18:30 Uhr per Mail erfolgen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Teilnehmer aus Vereinen die keine Mannschaft zusammenbekommen aber trotzdem mitspielen möchten, können für das Team des Landesschachbund Bremen spielen. Bitte hier anmelden: https://lichess.org/team/landesschachbund-bremen
 
Kommentar (0) Aufrufe: 571
Datum: Montag, 3.8.2020

Uhrzeit: 19:30 Uhr - 22:00 Uhr

Spielzeit: 10 Minuten + 5 Sekunden pro Zug

Das Team kann beliebig gross sein, gewertet werden die 4 besten Spieler eines Teams.
Es können auch Spielgemeinschaften von mehreren Vereinen gebildet werden

Die Anmeldung mit Namen des Teams muss bis zum 3.8.2020 18:30 Uhr per Mail erfolgen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
Teilnehmer aus Vereinen die keine Mannschaft zusammenbekommen aber trotzdem mitspielen möchten, können für das Team des Landesschachbund Bremen spielen. Bitte hier anmelden: https://lichess.org/team/landesschachbund-bremen
 
Kommentar (0) Aufrufe: 372

Auf der Online-Mitgliederversammlung am 17.6.2020 wurden zwei Beschlüsse zum Mannschaftsspielbetrieb gefasst:
1) Die Saison 2019/20 wird verlängert bis zum 30.9.2020 in der Hoffnung die noch offenen Spiele bis dahin austragen zu können.
Ist dies nicht möglich wird der Tabellenstand am 30.9.2020 zur Regelung des Auf- und Abstiegs herangezogen.
2) Die Saison 2020/21 kann vom Vorstand des LSB mit einem Vorlauf von vier Wochen gestartet werden abhängig von der Pandemie-Situation.
Wenn es nötig ist kann die Saison  auch ganz entfallen.

Der Vorstand des LSB hat das Ziel die Saison 2020/21 möglichst durchzuführen.

 

Kommentar (0) Aufrufe: 737

Das war dann offenbar doch zu einfach :) Die allesamt richtigen Antworten trudelten nur so in kurzer Folge nacheinander ein. Von Elmar Kastens ("Jetzt habe ich mich aber mal richtig beeilt..."), Heinrich Oetting (" Wenn man so gar nicht viel erkennen kann, hilft manchmal die Intuition") und R. Berndt ("Jedes Kind kennt das oder sollte es wenigstens kennen :-)") über den Neu-Coronisten Felix Rieger bis hin zu Olaf Steffens, der den gesuchten Begriff auf seine Weise zusammenfasste: "Seekadetten-Epauletten-Schäfermatt!"

R. Berndt gab nicht nur die mögliche Zugfolge an:

sondern auch noch den anderen Namen: Matt des Legal. Hier lässt sich etwas darüber nachlesen.

Kommen wir also nun wieder zu etwas vermutlich Schwierigerem: Emanuel, Jorge und Jewgeni feilten über ein Dreivierteljahrhundert an einer Variante herum, die auch heute noch gespielt wird. Wie lautete denn einer ihrer doch recht zahlreichen Namen?

Kommentar (0) Aufrufe: 655

am 17. Juni 2020 um 19.30 Uhr

Tagesordnung

Top 01. Begrüßung
Top 02. Feststellung der Beschlussfähigkeit
Top 03. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
Top 04. Genehmigung der Tagesordnung
Top 05. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung des Landesschachbundes Bremen e. V. vom 06. März 2019
Top 06. Rechenschaftsberichte des Vorstandes
Top 07. Bericht der Kassenprüfer
Top 08. Entlastung des Vorstandes
Top 09. Haushaltsplan 2020
Top 10. Anträge zur Änderung der Turnierordnung
Top 11. Verschiedenes

Regeln der Online-Mitgliederversammlung:

Die Mitglieder können den Anträgen vorher schriftlich zustimmen (entweder per Brief an Dr, Oliver Höpfner, Wätjenstr. 126, 28213 Bremen (Bei Versand per Post gilt das Datum des Poststempels) oder per Email an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! bis zum 17.06.2020 um 12:00 Uhr, die Mail-Adresse wird an mich und an Thorsten Ahlers weitergeleitet).

Im Falle der Email muss die Email von der dem LSB vorliegenden Email-Adresse des Vereinsvorsitzenden kommen und mit Namen und Verein „unterschrieben“ sein.

Die Anmeldung an der Mitgliederversammlung erfolgt mit Namen und Verein bzw. beim Vorstand Funktion (Fantasienamen nehmen nicht teil).
Während der Mitgliederversammlung werden alle Teilnehmer (bis auf mich und Thorsten Ahlers) stumm geschaltet, wer was sagen möchte aktiviert sein Mikrofon und wartet auf die Freigabe von uns. Per Telefon geht stummschalten bzw. Lautschalten mit *6.

Alle Abstimmungen erfolgen per Mail während der Mitgliederversammlung an die obige Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Abstimmberechtigt ist nur die Email- Adresse des Vereinsvorsitzenden. Sollte jemand anders für den Verein abstimmen muss vor der Versammlung (bis zum 17.06.2020 12:00Uhr) über die Email-Adresse des Vereinsvorsitzenden an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mitgeteilt werden welche Email-Adresse stimmberechtigt ist.

Vorstandsmitglieder die auch als Vereinsvorsitzende abstimmen müssen in der Mail kenntlich machen in welcher Funktion die Stimmabgaben erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Oliver Höpfner

 
Kommentar (0) Aufrufe: 549

werdertigers

Werder Bremen setzt die Werdertigers-Online-Blitzserie (WOB) fort, für deren Gesamtsieg es 500 Dukaten im Gegenwert von 50 Euro zu gewinnen gibt.

Kommentar (0) Aufrufe: 500
Teamname Bremer Senioren bzw Turniername Bremer Senioren Arena !
Passwort Roland , am 8.Juni 18 Uhr 5 min Bedenkzeit !
Kommentar (0) Aufrufe: 551

Die Corona-Pandemie hat den Spielbetrieb in den deutschen Schachligen zum Erliegen gebracht, auch Spielabende und Trainings in den Vereinen können nicht wie gewohnt stattfinden. Erste Vereine haben in der Folge schon Mitglieder verloren und es besteht die Gefahr, dass sich dieser Trend bei anhaltenden Corona-Einschränkungen sogar verstärkt.

Daher möchte der Deutsche Schachbund in Kooperation mit ChessBase mit der Deutschen Schach-Online-Liga (DSOL) allen interessierten Vereinen die Gelegenheit geben, wieder an Mannschaftswettkämpfen teilzunehmen und so die Mitgliederbindung zu stärken. Die Wettkämpfe finden online statt und sollen dem regulären Spielbetrieb so nahe wie möglich kommen.

Ab sofort können Sie bis zum 17. Juni auf dsol.schachbund.de ihre Mannschaften melden und so an den ersten Online-Mannschaftswettkämpfen des DSB teilnehmen. Auch die Ausschreibung steht nun auf der Turnier-Homepage zum Download bereit.

Kommentar (1) Aufrufe: 484

Werder Bremen Raute groß 4cwerdertigersFCB Logo

Während im Fussball zwischen den Vereinen SV Werder Bremen und dem FC Bayern München (derzeit) Welten liegen, begegnen sich am Samstag, 30.Mai um 19.00 Uhr die Schachabteilungen beider Vereine auf Augenhöhe und auf dem Server Playchess der Firma Chessbase.

Weiterlesen bei Werder Bremen

Zweite Vorschau bei Schach-Welt

Kommentar (0) Aufrufe: 443

Das ging diesmal doch wesentlich flotter von der Hand :) , auch wenn die Antwort ebenfalls unsichtbar war! Robert Klemm war erneut ganz vorne dabei und wies vollkommen zurecht darauf hin, dass sogar zwei Dinge in dem Video spukten: zum Einen trägt der eine Spieler ein Trikot von Bayern München ("Wie kann man dem Jungen so etwas antun?" EK). Und zum anderen schlug er im 11. Zug mit einem Bauern auf d6 einen Bauern auf e4 ("Zauberei" RB), wohl in der Annahme, er hätte einen Springer. Interessanterweise hat es ihm sowohl sein Mitspieler als auch der zuschauende Trainer abgenommen. Richtige Antworten trudelten auch von Elmar Kastens, Heinrich Oetting, R. Berndt, Kurt Borbely und unserem Neu-Coronisten Stefan Albrecht von der Bremer SG ein! Perfekt und Danke!

Bei der folgenden Aufgabe hat offenbar der Drucker ein wenig geschwächelt  - jenfenfalls sieht alles so gar nicht so Schwarz-Weiß aus, wie es sich doch für ein anständiges Schachbrett gehört. Das Ganze hat sogar auch noch einen Namen - nämlich welchen?

 

Analysebrett lichess.org Google Chrome 07.04.2020 144255

 

Kommentar (0) Aufrufe: 557

werdertigerswerdertigerswerdertigerswerdertigerswerdertigers

Die Schachabteilung des SV Werder lädt ein zu spannenden Veranstaltungen in der nächsten Zeit.

Aus zeitlichen Gründen besonders wichtig: Das Werdertigers-Online-Schnellschach-Open (WSO) am kommenden Sonntag, den 17.5.. Werder Bremen bedankt sich in diesem Zusammenhang bei seinem Partner Chessbase, der das Turnier wieder großzügig mit Preisen ausgestattet hat!

Ebenfalls startet in Kürze die Werdertigers-Online-Blitzserie (WOB), für deren Gesamtsieg es 500 Dukaten im Gegenwert von 50 Euro zu gewinnen gibt.

Kommentar (0) Aufrufe: 650

Ups, auch mit den Hinweisen erwies sich das letzte Rätsel als harte Nuss. Es war aber auch gemein :) Denn es mussten gleich mehrere Hürden überwunden werden, um die seltsame Frage zu beantworten: "Was ist eigentlich die Frage und wie lautet die Antwort?!"

1. Musste man erst einmal bemerken, dass der Text nicht nur ein Text ist, sondern auch ein verlinktes Bild (daher der Hinweis, dass der Tresor hinter einem Bild hängt). Verrraten wurde dies durch die Maus (die man in der Hand hält, daher der Hinweis, dass die Antwort in der Hand lag), die nämlich bei einem Link ihre Anzeige vom Pfeil auf Hand ändert.

2. Musste man nach dem Klicken des Bildes dem Link auch vertrauen und ihn nicht als ein wegzuklickendes Versehen betrachten.

3. Musste man dann ein plötzlich auftauchendes Puzzle lösen! 

4. Musste man das Puzzle bis zum letzten Stein lösen, denn erst mit dem vollständigen Bild tauchte ein neues Fenster mit einer weiteren Frage auf: "Wer ist denn der Linkshänder?"

Und 5. musste man diese Frage dann auch noch beantworten, deren Antwort lautete: Daniil Dubov. Einfach nochmal nachlösen, denn der Puzzleeffekt ist doch ganz hübsch.

Der erste, der all diese Hindernisse überwand, war das neue Corona-Mitglied Robert Klemm! Der Spieler der Bremer Schachgesellschaft war verblüffend schnell beim Ergebnis, gab aber zu, "eine gefühlte halbe Stunde auf den Text gestarrt zu haben", ehe ihm auffiel, dass der Cursor anders aussah. Gratulation!

Danach dauerte es eine Weile bis zur zweiten richtigen Antwort, die dann aber ganz bewährt von Heinrich Oetting kam: "Die Aufgabe war nun wirklich knifflig; zu merken, wo im Verborgenen das Problem steckt, nach der ersten Etappe das Puzzle zu lösen, dann die Frage und dann auch die Person zu erkennen (...) Da hilft der Zufall (der Mauszeiger ändert sich), der Sohn, der den Flash Player aktivieren kann, eine Enkeltochter (6), mit der man oft zu puzzeln hat, und dann nach der Auflösung auch noch die Frage sehen (...) Ein Lob für diese wirklich verzwickte Aufgabe."

Elmar Kastens bedankte sich erstmal für die schlaflose Nacht :), formulierte dann eine bessere Antwort nach der anderen auf die nur scheinbar gemeint Frage (s.o.), ehe ihm durch einen Hinweis aufging, dass das aufklickende Bild vor dem Puzzle keine störende Werbung war :)).Nach ein paar weiteren Tagen meldete sich dann auch noch R. Brendt mit der richtigen Antwort sowie Olaf Steffens, der zunächst das Puzzle unvollständig ließ, da er die Antwort auf dem zuerst gepuzzelten Schachbrett vermutete, dort aber nur die Ausgangsstellung sah.

Höchste Zeit für das nächste Rätsel! Nicht ganz so hart, versprochen, aber dennoch trickreich, denn auch dieses hat mit etwas Unsichtbaren zu tun. Im dem unter diesem Link zu findenden Video von Walter Rädler wird nämlich Gespensterschach gespielt. Doch irgendetwas spukt hier doch, oder?

Kommentar (0) Aufrufe: 536

werdertigerswerdertigerswerdertigers

Woche um Woche wurde gespielt, gekämpft und gerungen, und nun ist es soweit, das Finale steht vor der Tür!

Von den 32 Teilnehmern im Werdertigers Cup 2020 haben sich

Nikolas Wachinger (SV Werder Bremen)

und (wer hätte das gedacht!)

David Höffer (Delmenhorster SK)

erfolgreich durch alle Runden getankt, Hindernisse und Widrigkeiten verschiedenster Art bewältigt und spielen nun das Finale um großes Preisgeld am

Montag, 04 Mai, um 17 Uhr

Wer in dem Match zuerst 6 Punkte sammeln kann, gewinnt. Übertragen wird wie immer live und in voller Farbauflösung auf

www.twitch.tv/werdertigers

Schaut vorbei!

Kommentar (0) Aufrufe: 568

Am heutigen Mittwoch um 18 Uhr startet das Rematch Werder gegen den Hamburger SK an acht Brettern um 16 Runden, wir freuen uns!

Um 18 Uhr geht es im Playchess-Client unseres Partners und Sponsors Chessbase unter Vereine und Verbände --- Deutschland --- Hamburg --- Hamburger SK --- Turniere los! Die Revanche für die bittere 16,5:15,5-Niederlage unser Werderaner startet an 8 Brettern über 16 Runden!

Kommentar (0) Aufrufe: 541

Oioioioioi, fast 100 Aufrufe des Textes, aber bis dato nur drei richtige Antworten! Da hat sich das österliche Versprechen,die nächste Aufgabe ein bisschen schwieriger zu gestalten, ja durchaus bewahrheitet. Ich gebe zu, diesmal war es hinterhältig-tückisch und perfide-gemein. Aber statt einer Auflösung kommen dafür hier ein paar Hinweise, wie die Aufgabe doch noch zu knacken sein könnte. Das Rätsel ist einfach zu schön, um jetzt schon zu spoilern!

Natürlich geht es nicht um die tatsächlich gestellte Frage, auch wenn Elmar Kastens fantastische Antworten gefunden hat - dazu später mehr! Die entscheidenden Worte im Text sind, "als wäre sie unsichtbar". Die Frage ist da, sie muss nur sichtbar gemacht werden! Das Rätsel funktioniert wie Ottos ostfriesische Flagge: weißer Adler auf weißem Grund. Man sieht sie nur deshalb nicht, weil sie sich im Tresor befindet, der hinter einem Bild ist - hängt das Bild ab, dann findet Ihr den Zugang zum Schatz! Den drei Lösern ist dies gelungen, weil ihnen ein Detail aufgefallen ist: nämlich, dass die Antwort die ganze Zeit über auf - genauer: in -  der Hand lag...

Kommentar (0) Aufrufe: 727

Screenshot 2020 04 16 18 28 47 2

Kommentar (0) Aufrufe: 754

 

werdertigerswerdertigerswerdertigerswerdertigerswerdertigerswerdertigers

Die Werdertigers starten in diesen beunruhigenden Zeiten ein weiteres Turnier - und laden alle SpielerInnen mit einer DWZ bis 1600 herzlich ein zu einer Teilnahme!

Gespielt wird ein Blitz-Grand Prix über sieben Tage, jeweils als High-Noon-Lockdown Showdown über sieben Runden pro Tag.

Zu gewinnen gibt es feine Tagespreise,

Kommentar (0) Aufrufe: 554

Hauptsache schlafen

Corona-Krise 2020, keine neuen (Schach-) Veranstaltungen mehr, alles abgesagt!

Wenn man schon nichts Neues mehr spielen darf, was liegt da näher, als einfach ein altes Turnier noch einmal auszutragen? Gedacht, gemacht - und die Landesverbände des DSB (leider ohne DSJ) einigten sich nun im Rahmen einer Telefonkonferenz auf die Deutsche Meisterschaft 2014 im schönen Verden an der Aller. Dieses historische Turnier wird nun ohne Rücksicht auf Kosten, Mühen und den spektakulär hohen Kaffeekonsum erneut gespielt - bis es wieder weitergehen kann mit der auf Eis gelegten Saison 2019/2020 und den aktuellen Meisterschaften in Land und Bund.

Darum: Verden 2014? - Wir sind (noch einmal) mit dabei!

***************************************************

Verden wartet auf Weltmeister Carlsen

Kommt er, oder kommt er nicht? Noch ist nicht sicher, ob Magnus Carlsen, der alte, aktuelle und vielleicht sogar zukünftige Weltmeister sein Versprechen wahr machen wird und nach dem Ende des WM-Kampfes mit dem Fernbus aus Sotschi direkt zu den Deutschen Meisterschaften nach Verden reist. "Mich reizt die norddeutsche Tiefebene", so der Weltmeister, der schon in der heutigen vierten Runde in den Wettbewerb einsteigen könnte, um seine Chancen im Titelrennen zu wahren.

Die Konkurrenz hier in Verden ist natürlich vorgewarnt - und leicht dürfte es nicht werden für Carlsen, denn Daniel Fridman gewinnt Partie um Partie und hat bereits jetzt drei Punkte Vorsprung auf den norwegischen Weltmeister.

Weiterlesen auf www.schach-welt.de

Kommentar (1) Aufrufe: 783

Da sage noch einer, alten Pferden kann man keine neuen Tricks beibringen! Auch der gut getarnte QR-Code stellte unseren hartgesottenen Rätslern kein echtes Problem dar. Die richtige Antwort lautete diesmal das Deutsche Schachmuseum. Es handelt sich dabei um ein seit 2016 existierendes virtuelles Museum, das zahlreiche Aspekte des Schachs im deutschsprachigen Raum beleuchtet, z.B. aktuelle Bücher und Ausstellungen, Schachfiguren- und -historiker, aber auch Sammlerbörsen und Schachschulen und und und. Eine äußerst bunte Mischung, die einen Besuch wert ist.

Kurt Borbely hat sich von meinem Versuch, den QR-Code zu vertuschen, nicht beeindrucken lasse und sofort sein neues Huawei gezückt. Auch SF R. Berndt lag wieder genauso richtig wie Heinrich Oetting, der gern noch mehr daran rumgerätselt hätte, da ihm der Code als solcher als zu einfach erschien. Neu auf der Rallye ist Matthias Rast von der Bremer Schachgesellschaft, herzlich willkommen! Und Elmar Kastens hat kreativ mit einem Screenshot vom Museum geantwortet!

Schachmuseum

Ich sehe, ich muss mir Härteres einfallen lassen! Während ich über Ostern daran knoble, gilt es erstmal dies zu beantworten: Um welche Partie handelt es sich denn hier?

 Antworten wie gehabt unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

XI7NbR59

 

Kommentar (0) Aufrufe: 579

catska

Da waren es nur noch sechzehn - nach aufreibenden und teilweise nervenstrapazierenden Matches Best of Eleven stehen nun die Qualifikanten fest, die es ins Achtelfinale des Tigers Cup geschafft haben. Alle anderen können nach Hause fahren, zum nächsten Event weiterreisen, sich auf die faule Schachhaut legen - whatever. Sechzehn aber müssen weiterarbeiten, und los geht es bereits morgen, am Nachmittag des Mittwochs:

1) Martin Koch - Mohamad Alhamid, Mittwoch 14 Uhr

Süd gegen Nord, Stuttgart-Botnang gegen Delmenhorster SK - gleich die erste Ansetzung verspricht intensives, bundeslandübergreifendes Beharken im Rennen um Hachez-Schokolade und acht Rollen Toilettenpapier.

Weiterlesen auf schach-welt.de

Kommentar (0) Aufrufe: 487
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.