am 20. Juni 2022 um 19.30 Uhr im "Bürgerhaus Mahndorf"

(Clubraum, Mahndorfer Bahnhof 10, 28307 Bremen)

 Tagesordnung

Top 01. Begrüßung

Top 02. Feststellung der Beschlussfähigkeit

Top 03. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung

Top 04. Genehmigung der Tagesordnung

Top 05. Genehmigung des Protokolls der ordentlichen Mitgliederversammlung des Landesschachbundes Bremen e. V. vom 09. Juni 2021 sowie des Protokolls der außerordentlichen Mitgliederversammlung des Landesschachbundes Bremen e. V. vom 17. September 2021

Top 06. Ehrungen

Top 07. Rechenschaftsberichte des Vorstandes

Top 08. Bericht der Kassenprüfer

Top 09. Entlastung des Vorstandes

Top 10. Wahlen

 10a. 2. Vorsitzender (bisher Thorsten Ahlers, Findorffer Schachfreunde), planmäßig

 10b. Schatzmeisterin (bisher Dorothée Bosse, Schachabteilung SV Werder Bremen), planmäßig

 10c. Turnierleiter (bisher Peter Frei, Online Schachclub BSG Bremerhaven), planmäßig

 10d. Ein Kassenprüfer (Nachfolger von SF Ingo Veit, SK Bremen-West e. V.)

 10e. Ein Mitglied des Spielausschusses (Nachfolger von SF Jochen Windheuser, SK Bremen-Nord)

 10f. Zwei Mitglieder des Ehrenrates (Nachfolger von SF Harald Helling, SG Lemwerder und SF Karsten Ohl, Findorffer Schachfreunde)

Top 11. Haushaltsplan 2022

Top 12. Anträge zur Änderung der Satzung

Top 13. Anträge zur Änderung der Turnierordnung

Top 14. Weitere Anträge

Top 15. Verschiedenes

 

Zu Tagesordnungspunkt 06:

Die Vereine werden gebeten, für den Tagesordnungspunkt "Ehrungen" bis zum 06. Juni 2022 noch Vorschläge für zu ehrende Persönlichkeiten des Bremischen Schachs beim Vorstand des Landesschachbundes Bremen einzureichen.

Zu den Tagesordnungspunkten 12, 13 und 14:

Anträge sind bis spätestens zum 06. Juni 2022 (per Email. Bei Versand per Post gilt das Datum des Poststempels) bei dem 1. Vorsitzenden des Landesschachbunds Bremen e. V., Herrn Dr. Oliver Höpfner, Wätjenstr. 126, 28213 Bremen, eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, einzureichen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Oliver Höpfner

Kommentar (0) Aufrufe: 18

Die Findorffer Schachfreunde laden ein: 

Am Mittwoch, den 15. Juni 2022 um 19 Uhr 

Offenes Blitzturnier im Biergarten Port Piet 

 

www.portpiet.de am Torfhafen Findorff beim Findorff-Markt, Bushaltestelle Findorffallee Linien 26 und 27

 Modus abhängig von der Teilnehmerzahl

 offen für jedermann und jederfrau

 Teilnahme gratis

 Turnierleitung: Frank Schindehütte 

 Weitere Auskünfte: Karsten Ohl, Tel. 0170/5511688.

Bei schlechtem Wetter Ersatz-Turnier um 20 h bei den Findorffer Schachfreunden, Hemmstraße 240.

 

Kommentar (1) Aufrufe: 103

Nachtrag 11.05.22: Inzwischen haben zwei Spielerinnen des Bremer Verbandes Interesse an einer Teilnahme angemeldet. Es fehlen also noch ein bis zwei. Die Zulassung erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungen. Abhängig von der Hamburger Beteiligung benötigen wir drei bis vier. Genaure Zahlen aus Hamburg liegen uns im Moment noch nicht vor. Wir haben Zeit bis 24.05. um festzulegen, ob das gemeinsame Team zustande kommt.

Gemeinsam mit dem Hamburger Landesverband bemüht sich der Bremer Verband aktuell ein Team (4/4 oder 5/3) für die DFMM-LV 2022 in Braunfels (Hessen) zusammenzustellen. An dieser Stelle ein Dank an den 1. Vorsitzenden des Hamburger Verbandes, Herrn Herlan.

Gespielt wird in fünf Runden mit Achtermannschaften. Das Turnier findet von Donnerstag (Fronleichnam) – Sonntag (16.06. – 20.06.) statt und ist ELO und DWZ ausgewertet. Das Traditionsturnier findet seit 1979 statt.

Das Turnier ist auch für Spielerinnen mit DWZ < 2000 geeignet und eine Gelegenheit wertvolle Turniererfahrung zu sammeln.

Interessentinnen melden sich bitte bis 24.05. bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Ausschreibung findet Ihr in der Anlage.

Ausschreibung_Braunfels_2022.pdf

Kommentar (0) Aufrufe: 86

Schach

Das Monatsblitzen geht weiter - hinein in den Frühling mit 3 Minuten und 2 Sekunden!

Mit diesmal kleineren Preisen als beim Monatsblitz Royale für die Ukraine im April, aber einem dennoch ganz hübschen Preisfonds spielen wir am Donnerstag, 05.Mai.

Weitere Infos:

Kommentar (0) Aufrufe: 123

Um es vorwegzunehmen: Es handelte sich nicht um ein Tennisdoppel, sondern Erik Pahl (Delmenhorster SK) konnte sich im einem spannenden Finish nach dem Gewinn der Bremer Schach Jugendmeisterschaft U18 vor wenigen Wochen auch den Titel des Bremer Landesmeisters 2022 am letzten Spieltag des Turniers sichern. Erik ist damit für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert. Herzlichen Glückwunsch!

Bis zu Ihrem Remis in der 6. Runden hatten die beiden Titelträger, 2. Platz, FM Jasper Holtel (SK Münster) und 3. Platz, CM Tobias Kügel (SK Kirchweyhe) das Feld angeführt. Die beiden, die DWZ Rangliste klar dominierten, hatten bis dahin eine makellose Bilanz aufzuweisen.

Entscheidend für Eriks Sieg, der in der 3. Runde gegen die bestplatzierte Damenspielerin (Platz 8), Anastasia Erofeev (SF Lieme) eine Partie verloren hatte und das Feld sozusagen dann von hinten aufrollte, waren sein Sieg in Runde 8 gegen Jasper Holtel und das hart umkämpfte Remis gegen Tobias Kügel in der letzten Runde. CM Kügel, der sich bereits früher im Turnier die begehrte FM Qualifikation gesichert hatte, versuchte alles um das Blatt zu seinen Gunsten zu wenden, scheiterte jedoch an der gekonnten Verteidigungsstrategie des neuen Landesmeisters.

OBEM 22 Kügel Pahl

Kügel – Pahl – Show Down in Runde 9

Kommentar (0) Aufrufe: 842

Die Bilder sind von der Offenen Bremer Meisterschaft 2022 und datieren vom 10.04.22 und 16.04.22. Sie können von MItgliedern des LSB für den Zeitraum 17.04.22 und 31.12.22 im Zusammenhang mit der Presseinformation unter Angabe des Fotografen (Peter Frei) kostenfrei genutzt werden.

Mit 'G' gekennzeichnet Bilder sind Gruppenbilder. Ansonsten wurden Namen der Spieler im Bildtext direkt zugeordnet.

OBEM_22-1-G1.PNG

OBEM_22-1-G2.PNG

OBEM_22-1-G3.PNG

OBEM_22-1-G4.PNG

OBEM_22-2-Pienski.PNG

OBEM_22-3-G.PNG

OBEM_22-4-G.PNG

OBEM_22-5-_-Körber_-_Brand.PNG 

OBEM_22-6-Klabunde.PNG

OBEM_22-7-Künitz.PNG

OBEM_22-8-Norbach-Jathe.PNG

OBEM_22-9-Hochhuth_-Simon.PNG

OBEM_22-10-Pienski.PNG

OBEM_22-11-Lambers.PNG

OBEM_22-12-Silber.PNG

OBEM_22-13-Erofeev.PNG

OBEM_22-14-Cammann.PNG

OBEM_22-15-Brand.PNG

OBEM_22-16-Scholzen.PNG

OBEM_22-16-Scholzen2.PNG

OBEM_22-17-Monnerjahn.PNG

OBEM_22-18-Ditmas.PNG

OBEM_22-19_Hoffer-Kardoeus.PNG

OBEM_22-20-2_Erk_Pahl.PNG

OBEM_22-20_Kügel-Pahl_1.PNG

OBEM_22-21-1_Gulamzada.PNG

OBEM_22-21-2_Gulamzada.PNG

OBEM_22-22_Adachkewitz_-_Erik_Norbach.PNG

Die Bilder der Siegerehrung werden noch nachgereicht.

Kommentar (0) Aufrufe: 308

Das Turnier ist beendet: Turnierbericht und Bilder werden in den nächsten beiden Tagen veröffentlicht (16.04.22).

An dieser Stelle werden im Verlauf der OBEM 22 die Ergebnisse der einzelnen Runden, sowie die Paarungen der nächsten Runde, jeweils am Spieltag bis ca. 10:00, Karfreitag und Ostersamstag bis ca. 08:30 veröffentlicht. 

Hinweis: Es ist geplant, die ersten vier Bretter Live auf Lichess zu übertragen. Die am 10.04 festgestellte Störung ist behoben und die Partien können LIVE unter diesem Link mitverfolgt werden. Leider ist die Übertragung am letzten Spieltag aus technischen Gründen nicht möglich.

Alle Partien werden vom Ausrichter veröffentlicht und können unter diesem Link auf ChessBase nachgespielt werden.

Zunächst noch einmal die Ausschreibung der OEBM 22 Stand 08.04.22.

Rundenplan

Sonnabend, 09.04.2022 11:45 Uhr, 1. Runde

Sonntag, 10.04.2022 10:30 Uhr, 2. Runde

Sonntag, 10.04.2022 17:15 Uhr, 3. Runde

Montag, 11.04.2022 17:15 Uhr, 4. Runde

Dienstag, 12.04.2022 17:15 Uhr, 5. Runde

Mittwoch, 13.04.2022 17:15 Uhr, 6. Runde

Donnerstag, 14.04.2022 17:15 Uhr, 7. Runde

Freitag, 15.04.2022 (Karfreitag) 10:15 Uhr, 8. Runde

Sonnabend, 16.04.2022 (Ostersonnabend) 10:15 Uhr, 9. Runde

Ergenisse, Rangliste und Paarungen - Endstand

Rangliste 9. Runde - Endstand (16.04.22)

Ergebnisse 9. Runde (16.04.22)

Paarungen 9. Runde (16.04.22)

Kommentar (1) Aufrufe: 1635

Schach

Bremer Jugendmeisterschaften U14, U16 und U18 - die spannende letzte Runde heute live kommentiert bei

www.twitch.tv/werdertigers

mit prominenten Gästen und FM Olaf Steffens vor Ort im Werder Vereinsheim.

Beginn 15 Uhr. Schaut rein und chattet etwas mit - wir freuen uns!

https://www.bremerschachjugend.de/

Link zur Übertragung der U12 - Schlussrunde von gestern

Kommentar (0) Aufrufe: 123

Bremen12

Schachturnier in Bremen! Endlich wieder Open, und wir danken der Initiative der Schachfreunde Findorff mit ihrem Vorsitzenden Karsten Ohl, dass sie mit so viel Elan, viel Kaffee und reichlich Frikadellen ein Schnellturnier, das sehr gelungene Burkhard-Mentz-Memorial 2022 auf die Beine stellten.

Damit richteten sie, wie Oliver Höpfner bei der Siegerehrung anmerkte, das erste Bremer Landesturnier nach der Pandemie aus – nachdem sie im Januar 2020 auch die letzten Schnellschachmeisterschaften des LSB vor dem allgemeinen Corona-Deepfreeze ausgetragen hatten. So sind sie, die Findorffer!

Am Start in der Martin-Luther-Kirchengemeinde nahe der Hemmstraße waren gut 60 Spieler aus nah und fern, darunter mit Jonathan Carlstedt und mir auch zwei Werderanier. Weitere hätten teilnehmen mögen, doch kamen andere Schachtermine dazwischen, Ligaspiele, die Jugend – und so gab es der Grün-Weißen nur zweie in einem bunt gemischten Feld.

Besonderer Gast aus Lippstadt war der erst elf-, nein, zehnjährige Hussain Besou, seines Zeichens ein junger Syrer und Weltranglistendritter seiner Altersklasse. Drittbester der Welt? Da müsste doch auch in Findorff was gehen!?

Kommentar (0) Aufrufe: 377

Liebe Schachfreundinnen und -freunde,

am 06. März haben wir den Bremer Mannschaftsspielbetrieb wieder aufgenommen. Drei im Dezember, Januar und Februar ausgefallene Spieltermine werden im Mai/Juni 22 nachgeholt.

Bisher sind drei Spieltage gespielt. Wir hoffen, dass wir nun Schritt für Schritt zu einem „normalen“ Wettkampfgeschehen zurückkehren, stellen jedoch fest, dass immer noch etwa 10% der Partien ausfallen, weil es Probleme gibt, alle Bretter zu besetzen. Eine Mannschaft wurde aus den Wettbewerben zurückgezogen.

Um den Vereinen der Bremer Ligen die Planung zu erleichtern, haben wir entschieden, dass bis zum Ende der laufenden Spielzeit

  1. kampflose Niederlagen einer Spielerin bzw. eines Spielers nicht zum Ausschluss des Spielers vom Turnier führen
  2. dreimal in einer höheren Mannschaft mitwirkende Spielerinnen und Spieler weiterhin in einer untergeordneten Mannschaft eingesetzt werden dürfen.

Wir haben uns diese Entscheidung nicht leicht gemacht. Die bis Saisonende ausgesetzten Regeln der TO dienen der Einhaltung eines fairen Spielbetriebes. Sie sind keineswegs obsolet. Dennoch hat aus unserer Sicht die Sicherstellung der Durchführung des Ligabetriebes in diesen besonderen Zeiten erste Priorität.

Den fairen Gebrauch der eröffneten Möglichkeiten mahnen wir dennoch an.

Gesundheit und alles Gute!

Dr. Oliver Höpfner, 1. Vorsitzender
Peter Frei, Landesturnierleiter

Kommentar (0) Aufrufe: 324

Offene Anfrage an den Bremer Landesvorstand:

Hallo lieber LSB Bremen-Vorstand,

ist in naher Zukunft eine Bremer Einzelmeisterschaft für die Senioren geplant? In vielen anderen Bereichen, wie Blitz, Schnellschach, Mannschaftsmeisterschaft, OBEM, Jugend ist der Spielbetrieb wieder aufgenommen worden. Hat man uns Senioren vergessen? Man kommt sehr schnell auf die Idee, dass Euch die Senioren nicht so sehr am Herzen liegen.

Gruß Bernd Künitz

Kommentar (0) Aufrufe: 55

Hallo Bremer Schachfreunde,

ist es unsportlich, das erste Brett als Heimmannschaft (bewusst ?) frei zu lassen und den Gegner vor der Anreise nicht zu informieren und dass bei einer Disstanz von ca. 90 km? In Coronazeiten kommt man schnell auf die Idee, dass dort ein nicht Spielberechtigter (weil nicht geimpft ?) aufgestellt wurde. Ist das zulässig? Wie ist spielberechtigt definiert?  Muss die TO erweitert werden? Unser Spitzenbrett verliert langsam die Lust, da er nun schon zum zweiten mal den kampflosen Punkt erhalten hatte, aber natürlich lieber gespielt hätte.Zumindest aber ist das extrem unsportlich, zumal es in der Tabellenregion nicht um Leben und Tod geht.

Wir wollen doch nur alle Schach spielen. Also etwas mehr Fair play.

 

Gruß Bernd Künitz

Kommentar (0) Aufrufe: 58

Werder Wonderwall

Das Werder Bremen Monatsblitzen beginnt - auf in den Frühling mit 3 Minuten und 2 Sekunden!

Mit vielen und breit gestreuten Preisen spielen wir am Donnerstag, 07 April - schaut alle vorbei, und lasst uns einen kurzweiligen Abend verbringen. Günstige Getränke und Speisen gibt es im Haus. (Werder Vereinsheim, Hemelinger Straße 17)

Ein Startgeld gibt es nicht. Die Teilnahme ist frei, wir freuen uns aber über Spenden für die Arbeit von SOS Kinderdorf in der Ukraine in diesen Zeiten des Krieges und der Flucht.

Merkt Euch den Termin schon einmal vor? Alles Weitere hier in der Ausschreibung: BlitzApril22.pdf

Bericht über den letzten Monatsblitz im Oktober

Olaf Steffens

 



Kommentar (0) Aufrufe: 193

Werder Wonderwall
Grün-weißer Wonderwall

Die Bundesligasaison 2021/2022 beginnt - wenn auch, leider, unter sehr schwierigen Vorzeichen angesichts der allgemeinen Weltlage.

Dennoch: Werder Bremen begrüßt zu Gast an der Weser die OSG Baden-Baden, amtierender Deutscher Meister, die SF Deizisau, amtierender Europapokalsieger!, und den SV Mülheim Nord, den Traditionsverein aus dem Ruhrgebiet. Zwei Tage Schach mit vielen großen Meistern!

Aus Protest gegen den russischen Angriff auf die Ukraine wird Werder die Bretter von zweien seiner drei ukrainischen GMs nicht besetzen, und solidarisch mit ihnen eine Landesfahne auf den Stühlen platzieren:

https://www.werder.de/aktuell/news/weitere-news/20212022/schach-protestaktion-gegen-krieg-in-der-ukraine-04032022/

Kommentar (0) Aufrufe: 169

Nach der erfolgreichen Durchführung des Online-Trainings des Landesschachbundes Bremen (LSB) im Sommer 2021 wollen wir zur Einstimmung auf die hoffentlich bald zahlreich wieder stattfindenden Präsenz-Schach-Veranstaltungen erneut ein Online-Trainings-Angebot des Landesschachbundes Bremen machen.

Das Training wird auch diesmal vom Kadertrainer der Bremer Schachjugend, A-Trainer Wolfgang Pajeken aus Hamburg, auf Zoom durchgeführt und ist für Mitglieder des LSB kostenlos. Wir möchten nun im März 2022 drei Online-Trainings-Termine zu den folgenden Themen anbieten:

1. Donnerstag, 10. März 2022, von 18.00 – 20.00 Uhr: Kleiner Plan - einfache Strategie im Mittelspiel

2. Donnerstag, 17. März 2022, von 18.00 – 20.00 Uhr: Kleiner Plan - einfache Strategie im Endspiel

3. Donnerstag, 24. März 2022, von 18.00 – 20.00 Uhr: Basislehrgang praktische (keine theoretischen) Turmendspiele

Anmeldungen für den ersten Termin bitte bis zum Dienstag, den 8. März 2022 direkt an Wolfgang Pajeken unter der Mail-Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! unter Angabe des Namens und der Email-Adresse. Die Anmeldetermine für die weiteren Trainingsangebote des LSB sind dann der 15. März 2022 sowie der 22. März 2022.

Alle Teilnehmer erhalten dann am Mittwoch vor den jeweiligen Trainings-Terminen den Link zur Teilnahme an der Zoom-Konferenz.

Wir hoffen auf eine zahlreiche Teilnahme bei dem Online-Training des LSB und wünschen viel Spaß bei dem Angebot!

 

Kommentar (0) Aufrufe: 332

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

aufgrund einiger Nachfragen zum Spieltag am 06. März, die uns in den letzten Tagen erreichten, haben sich Dr. Oliver Höpfner und ich noch mal abgestimmt.

Wir stellen klar:

Grundlage für lokale Hygiene Regelungen eines Ausrichters, ist die aktuelle Landesverordnung des jeweiligen Bundeslandes, in dem der Ort des Ausrichters liegt. Der Ausrichtungsort kann bei Bremer Vereinen sowohl Bremen als auch in Niedersachsen liegen. Die dort jeweils festgelegten Regeln können nur eingeschränkt, durch den Ausrichter jedoch nicht gedehnt werden.

Zurzeit gilt (Stand 28.2.) die Corona-Verordnung von Bremen vom 08.02. und in Niedersachsen der Stand vom 23.02. Beide Verordnungen sind leicht im Netz zu finden. Sowohl die Art der Maskenpflicht als auch die G-Regeln sind in beiden Ländern unterschiedlich gelöst, insbesondere gilt aktuell in Bremen noch 2G (geimpft oder genesen) und in Niedersachsen 3G (geimpft, genesen oder getestet).

Wir gehen davon aus, dass auf politischer Ebene bis zum 04. März weitere Lockerungen beschlossen werden. Letztlich ist es aber dann Sache des lokalen Ausrichters, wie und ob dies noch am Spieltag 06.03. lokal und praktisch umgesetzt wird.

Vermutlich kommt eine Anpassung am 04. März für den Spieltag 6. März zu spät, jedoch für den Spieltag 20. März sicher rechtzeitig.

Bei den Nachfragen wurde bemängelt, dass der Entwurf unser Bremer Muster-Hygiene-Vorschrift, die der Bremer Schachverband den Vereinen zur Verfügung gestellt hat, insbesondere was Vereine anbetrifft, die in Niedersachsen spielen, widersprüchlich sei.  Dies erklärt sich aber aus dem oben geschilderten Sachverhalt. Das Muster entspricht dem Stand vom 15.02. – liegt also zeitlich genau in der Mitte.

In keinem Fall entbindet die Muster-Vorschrift Mannschaftsführer sich vor dem Wettkampf noch einmal über die aktuellen Regeln zu informieren. Informieren Sie dann ggf. bitte auch zeitnah ihren Gegner und den Staffelleiter.

Die aktuelle Entwicklung zeigt, dass eine weitere Aktualisierung des Muster-Hygieneordnung zurzeit keinen Sinn macht, weshalb wir vorerst darauf verzichten. Bitte informiert Euch jeweils vor dem Wettkampf noch mal über den aktuellen Stand der Verordnungen.

Oliver Höpfner und ich wünschen Euch für die kommenden Wochen Gesundheit und alles Gute!

Peter Frei

Landesturnierleiter Bremen

Kommentar (0) Aufrufe: 187

Nachtrag 08.04.22: Frage: "Ich würde mich gerne noch anmelden; wie stehen meine Chancen?"

Antwort: "Bisher haben wir 87 Anmeldungen (08.04. 15:00). Die Voranmeldeliste wird jetzt nicht mehr aktualisiert. Kommen Sie morgen einfach vorbei und melden Sie sich vorort an. Vergessen Sie aber die 3G Unterlagen nicht. Es ist außerdem möglich das Startgeld vorort zu bezahlen. Ihre Chancen auf einen der letzten freien Plätze stehen also bestens."

Nachtrag 05.04.22: Der Ausrichter hat uns mitgeteilt: „Im Bürgerhaus bleibt aufgrund der aktuell hohen Infektionszahlen das Tragen einer Maske*) auf allen Wegen im Haus und in den WC-Räumen auch weiterhin Pflicht) Bitte beachten Sie auch weiterhin die allgemeinen Hygieneregeln (AHA-Regeln). Besuchen Sie das Haus bitte nicht mit Krankheitssymptomen und testen Sie sich vor dem Besuch von Veranstaltungen.“

*) Es gilt die erste Bremer Corona-Basisschutzmaßnahmenverordnung vom 22. März 2022 §1 (2): Personen ab der Vollendung des 6. Lebensjahres erfüllen die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung durch Tragen einer OP-Maske, einer Maske des Standards „KN95/N95“, „FFP2“ oder eines gleichwertigen Schutzniveaus (medizinische Gesichtsmaske); Atemschutzmasken mit Ausatemventil sind nicht zulässig.

Nachtrag 04.04.22: Da sich heute ein Teilnehmer aus Rücksichtnahme wegen mangelnder Teilnehmerkapazitäten abgemeldet hat, weise ich auf Folgendes hin:

Im Moment sind 94 Teilnehmer angemeldet. Wie mir der Veranstalter mitteilte, sind zwar maximal 90 Teilnehmer zugelassen. Da das Platzangebot jedoch leicht erhöht werden kann, kann die Zahl 90 auch geringfügig überschritten werden.

Gerade habe ich die Voranmeldliste noch mal durchgesehen und dabei festgestellt: Etwa 10 der Voranmeldungen sind Fakes, d.h. es sind Personen, die es so im Verein gar nicht gibt und die irgendwelche Spaßvögel nur mal so eingetragen haben.

Die tatsächliche Meldezahl reduziert sich dadurch auf etwa 84 im Moment, wenn nicht weniger.

Im Moment gehe ich daher davon aus, dass alle angemeldeten Teilnehmer auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zugelassen werden. Die finale Entscheidung freilich dann am 09.04. beim Beginn des Turniers.

Nachtrag 19.03.22: Ab sofort gilt im Bürgerhaus Mahndorf die 3G-Regelung (siehe Merkblatt). Nach Auskunft des Ausrichters (Schachfreunde Osten) ist die maximale Teilnehmerzahl nun auf 90 spielende Personen begrenzt.  Voranmeldungen über 90 Teilnehmerzahl hinaus, sind zunächst als vorläufig anzusehen.

Die Ausschreibung wurde angepasst (Stand 21.02.) Die angepassten Abschnitte sind jetzt kursiv gedruckt. Der aktuelle Meldestand ist ersichtlich aus der Voranmeldung.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich.

Termin: Sonnabend, den 09.04.2022 bis Sonnabend, den 16.04.2022

Veranstalter: Landesschachbund Bremen e. V. (LSB)

Ausrichter: Schachfreunde Bremer Osten

Teilnahmeberechtigt: keine Beschränkungen, aber Corona-Regeln sind zu beachten.

Ort: Bürgerhaus Mahndorf, Mahndorfer Bahnhof 10, 28307 Bremen

Startgeld: 30,00 Euro, Jugendliche 20,00 Euro bei Überweisung bis zum 06.04.2022 auf das Konto des Landesschachbundes Bremen e.V., IBAN DE32291903301105027601, BIC GENODEF1HB2
Bitte unbedingt Namen, Verein und "OBEM 2022" im Verwendungszweck angeben.

Nach dem 06.04.2022 beträgt das Startgeld 35,00 bzw. 25,00 Euro.

Qualifikation: Die beste Spielerin oder der beste Spieler des LSB bei der Offenen Bremer Einzelmeisterschaft erhält den Titel „Bremer Meister 2022“. Der „Bremer Meister“ qualifiziert sich für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft 2022, soweit er a) im Jahr der erworbenen Qualifikation und b) im Jahr der Deutschen Meisterschaft für den Landesschachbund Bremen spielberechtigt ist. Liegt keine solche Spielberechtigung vor, ist der nächstmöglich nachfolgende Teilnehmer für diesen Wettbewerb qualifiziert.

Die beste Spielerin des LSB bei der Offenen Bremer Frauen-Einzelmeisterschaft (OBFEM) erhält den Titel „Bremer Meisterin 2022“. Die Siegerin der OBFEM qualifiziert sich für die Teilnahme an der Deutschen Frauen-Einzelmeisterschaft 2022, soweit sie a) im Jahr der erworbenen Qualifikation und b) im Jahr der Deutschen Meisterschaft für den Landesschachbund Bremen spielberechtigt ist. Liegt keine solche Spielberechtigung vor, ist die nächstmöglich nachfolgende Teilnehmerin für diesen Wettbewerb qualifiziert.

Kommentar (0) Aufrufe: 4903

pdfNachruf_Manfred_Breutigam.pdf

Kommentar (0) Aufrufe: 308

Unverdrossen von der Pandemie spielten 24 starke Bremer Blitzspieler heute Ihre Meisterschaft vom Wohnzimmer aus. Nikolas Wachinger (Werder Bremen) siegte letztlich überlegen mit einem Punkt Vorsprung und ohne Niederlage mit 14 aus 15 Partien bei Remis gegen den Zweit- und Fünftplatzieren. Nikolas ist damit Bremer Einzelblitzmeister 2022.

Auf den Plätzen zwei und drei folgten punktgleich mit jeweils 13 Brettpunkten CM Tobias Kügel (Kirchweyhe) nur durch Feinwertung getrennt von FM Olaf Steffens (Werder Bremen). Die drei Erstplatzierten haben sich für die Norddeutschen Blitz Einzelmeisterschaften 2022 qualifiziert; undankbarer vierter wurde Markus Staudacher vom Schachclub Bremen Nord.

Es wurden eine Reihe von Sonderpreisen ausgelobt, die im Folgenden genannt werden:

Erster bei den Senioren wurde Manfred Krause von der BSG. Bester Jugendspieler war Finn Helms von Werder Bremen. In der Klasse DWZ kleiner 2000 waren Max Weidenhöfer und Wolfgang Müller (SK Bremen Nord) erfolgreich und erhalten den ersten und zweiten Geldpreis. In der Klasse DWZ kleiner 1800 setzten sich Andree Schondorf (Werder Bremen) und Thorsten Baller (SK Bremen Nord). Die Preise in den Klasse DWZ kleiner 1600 und kleiner 1400 werden keine Preise ausgeschüttet, da beide Klassen zu schwach besetzt waren.

Die komplette Tabelle finden Sie hier.

Der Turnierleiter bitte alle genannten Spieler, soweit noch nicht geschehen Ihre Preise schriftlich beim Turnierleiter bis spätestens Freitag, 4.2.22 abzufordern: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Höhe der Preise ist aus der Ausschreibung ersichtlich.

Wichtig ist dabei die Nennung des Namens und die Angabe der Bankverbindung. Ansonsten können die Preise nicht ausgeschüttet werden.

Für die Norddeutschen Mannschaftsmeisterschaften haben sich qualifiziert: Erster Werder Bremen und Zweiter der Schachclub Bremen Nord. Dritter im Mannschaftswettbewerb wurde der SK Bremen–West.

Die komplette Ergebnisliste wird in Kürze auf der LSB Homepage veröffentlicht.

Allen Siegern unsere herzlichen Glückwünsche.

Peter Frei

Turnierleiter LSB

Kommentar (2) Aufrufe: 560

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

aus aktuellem Anlass weisen wir noch mal darauf hin, dass sich bisher 11 Teilnehmer für die am Samstag, 29.01. 11:00 stattfindende Bremer Blitzmeisterschaft angemeldet haben. Es sind also noch Preise und Qualifikationsplätze frei.

Die späteren Preisträger bitte ich zwecks Überweisung des Gewinnes sich nach dem Turnier mit Namen und Kontonummer per E-Mail (!) an den Turnierleiter zu wenden.

Aus Erfahrung wissen wir, dass in den letzten Minuten vor Beginn des Turniers noch zahlreiche Anmeldungen stattfinden.

Viele Grüße

Peter Frei

Turnierleiter LSB

Kommentar (0) Aufrufe: 228

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

der Verband hat gestern entschieden, unseren Spielbetrieb noch einmal den allgemeinen Umständen anzupassen.

 Folgender Terminplan wurde erarbeitet.

Bremer Ligen (Stadtliga, A-D Klasse)

06.02. Runde 4         verschoben

06.03. Runde 5        

20.03. Runde 6        

08.05. Runde 7        

22.05. Runde 2         Neuer Termin (ehemals 12.12.21)

12.06. Runde 3         Neuer Termin (ehemals 16.01.22)

26.06. Runde 4         Neuer Termin (ehemals 06.02.21)

 Der Verband ist zuversichtlich, dass die Planung so Bestand haben kann.

 Mit Sicherheit werden wir aber auch in den nächsten Wochen die pandemische Entwicklung und die sich kontinuierlich ändernden Verordnungen verfolgen und berücksichtigen.

Bitte beachtet die Informationen auf der LSB Homepages und wendet Euch bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gerne an uns.

Bleibt gesund!

 Herzliche Grüße!

Peter Frei

Turnierleiter LSB

Kommentar (0) Aufrufe: 396

Der Spieltag wurde bereits am 23.12. verschoben. Da diese Information nicht bei allen Mannschaftsführern angekommen zu sein scheint, wiederholen wir Sie auf Wunsch an dieser Stelle.

Der Ersatztermin wird im Laufe des Monats bekanntgegeben.

Kommentar (0) Aufrufe: 238

Olaf

Willkommen in 2022 - möge es ein gutes Jahr werden!

Zum Reingrooven in die kommenden 12 Monate auf den bis zu 64 Feldern gibt es heute ein Quiz - und als tollen Hauptpreis kann man eine wundervolle Reise durch Bremen gewinnen!

Zu lösen gibt es neun knifflige Aufgaben. Dafür müsst Ihr nicht nur schachlich fit sein, sondern auch fix wie ein Stockfish Eure Lösungen raushauen. Die am Schnellsten hervorgebrachte und richtige Lösung gewinnt.

Spielregeln

1. Alle neun Aufgaben werden nacheinander auf Zeit gelöst. Uhrenvergleich: im Moment ist es gerade 17:45 Uhr Bremer Zeit. (Korrektur: jetzt ist es schon 17:50 Uhr.)

2. Es gewinnt der oder die Kandidat(in), der oder die alle Aufgaben am schnellsten löst und dabei nicht mogelt. (Wer irgendwie mogelt, den setzen wir beim nächsten Turnier eigenhändig matt.)

Kommentar (0) Aufrufe: 485

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

die letzte Stellungnahme erfolgte im heute 13:55. Die Umfrage ist damit abgeschlossen und ausgewertet. Anteil der teilnehmenden Vereine: 76% (16 von 21).

Folgende Alternativen standen für die weitere Durchführung der Mannschaftskämpfe zur Wahl:

1) Abbruch      egal ob "2-G" oder "2-G-Plus"
2) Fortführung egal ob "2-G oder "2-G-Plus"
3) Fortführung nur wenn "2-G"
4) Fortführung nur wenn "2-G-Plus"

Es stimmten für 

Alternative                                                       Stimmen

  1. Abbruch                                                       2      12,5 %
  2. Spielen unter 2 G oder 2 G plus                 7      43,75 %
  3. Spielen unter 2 G                                        7      43,75 %
  4. Spielen nur wenn 2 G plus                          0        0,0 %

Gesamt abgestimmt                                       16    100,0 %

Die erste Schlussfolgerung aus der Umfrage ist, dass die Saison im Januar nicht abgebrochen wird.

Kommentar (0) Aufrufe: 560

Hallo liebe Vorstandsmitglieder des LSB Bremen,

Nach der Ausschreibung der OBSEM war ich voller Hoffnung, nach langer Zeit, mal wieder ein "richtiges" Turnier am Brett spielen zu können. Das ich nicht allein dieses Empfinden habe, zweigt die aktuelle Anmeldeliste. (z.Zt. 27 Teilnehmer). Leider haben die Verantwortlichen des Vorstandes des LSB dieses, bei den Senioren, beliebte Turnier gecancelt. Dieses Turnier wurde immer in Zusammenarbeit mit der BSG auch als Carl Carls Turnier betitelt. Meine Frage an den Vorstand: War es nötig, die Veranstaltung so frühzeitig abzusagen, ohne die weitere Corona-Entwicklung abzuwarten ? Umso mehr ist es nicht hoch genug zu bewerten, dass sich die Bremer Schachgesellschaft noch offen hält, das Turnier doch noch durchzuführen (auch ohne Unterstützung des LSB ?). 

Der Landesschachbund hat sicherlich eine Verpflichtung seine Mitgleider gesundheitlich zu schützen, aber gleichzeitig auch das einmal festgelegte Turniergeschehen (Einzel- und Mannschaftsturniere) durchzuführen (siehe Satzung/Turnierordnung). Ich bin sehr enttäuscht von den Entscheidern des LSB Bremen (sehr moderat ausgedrückt).

Viele Grüße

Bernhard Künitz

 

Kommentar (0) Aufrufe: 209

Liebe Schachfreundinnen und Schachfreunde,

na also, es geht wieder los …

Am Samstag, den 29. Januar 2022, werden wir gespickt mit den Erfahrungen bei der Organisation von Online-Turnieren aus dem Jahr 2021 die Bremer Blitz Einzelmeisterschaft 2022 erneut als verbandsinternes Turnier Online auf der Internet Plattform Lichess austragen.

Das kostenlose Turnier ist im Team ‚Landesschachbund Bremen‘ bereitgestellt. Turnierseite

Im Januar 2021 hatten sich 45 SpielerInnen an dieser Online-Meisterschaft beteiligt; 2020 waren es zuletzt in Varrel Over the Board 44. Wir freuen uns ggf. über einen moderaten Zuwachs.

Die drei erst-platzierten SpielerInnen des Landesschachbundes Bremen sind spielberechtigt für die folgende Norddeutsche Blitz-Einzelmeisterschaft 2022; die beste Spielerin ist spielberechtigt für die Deutsche Frauen-Blitzmeisterschaft 2022.

Weitere Details zu Qualifikationen und den Preisen entnehmt Ihr bitte der Ausschreibung. Der Modus entspricht dem Modus des Jahres 2021. Allenfalls im Bereich des Fair Play (Cheating) haben wir uns dem sich entwickelnden Standard moderat angepasst.

Peter Frei

Turnierleiter

Kommentar (3) Aufrufe: 707

Liebe Schachfreunde,

wegen der derzeitigen Corona-Lage hat sich der Vorstand des LSB entschlossen den Spieltag vom 12.12.2021 auf den 22.5.2022 zu verschieben.

Kommentar (0) Aufrufe: 621

Die Ergebnisse des 1. Spieltages lassen sich auf dieser Seite unter Spielbetrieb nachlesen.

In den vergangenen Tagen erreichten den Turnierleiter, ausgelöst durch die politischen Entscheidungen der vergangenen Woche, zahlreiche besorgte Rückfragen von Vereinen und einzelnen Spielern bezüglich der Durchführbarkeit des Spielplanes und der praktischen Umsetzung der aktuellen Hygiene-Regeln.

Es scheint daher angezeigt einen nüchternen Blick auf den ersten Spieltag zu werfen.

Insgesamt standen 16 Spiele in 5 Klassen auf dem Programm. Davon wurden 15 Spiele gespielt.

Kommentar (0) Aufrufe: 827

Hinweis: Es handelt sich bei diesem Turnier NICHT um die Bremer Senioren Einzeimeisterschaft. Diese wurde von Vorstand des LSB abgesagt.

pdfAusschreibung Carl Carls Memorial 2022

Kommentar (1) Aufrufe: 714

Termin: Februar bis November 2022 (je nach Teilnehmerzahl)

Veranstalter und Ausrichter: Landesschachbund Bremen e.V, der Siegerverein erhält den Titel:  Bremer Seniorenmannschaftsmeister 2022

Anmeldung: Eine Anmeldung hat unter Angabe des Vereins, des Mannschaftsführers sowie einer Mannschaftsaufstellung bis zum 30.11.2022 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu erfolgen.

Modus: Rundenturnier offline nach Hygienekonzept

Spielplan: Wird bis zum 15.01.2022 allen Mannschaftsführern bekannt gegeben.

Kommentar (0) Aufrufe: 798

Bremer boven

Diese Bremer! Fahren einfach mal zur Deutschen Jugendmannschaftsmeisterschaft nach Neumünster, und kommen mit einem prachtvollen Vizemeistertitel zurück!

Gratulation an Team Hansestadt, und unbedingt auch Teamchef und Organisator Dennis Webner vom TuS Varrel, der über das erfolgreiche Turnier auch einen tollen Artikel geschrieben hat. Guckt Ihr hier!

Kommentar (0) Aufrufe: 653

werdertigers

Wir  sind wieder zurück am Brett - die Pause war lang genug! Ab Oktober starten wir erneut in loser Folge die Werder-Blitzturniere. Es beginnt mit dem Werderblitz Grün-Weiß Royale am Donnerstag, 07.Oktober - mit vielen tollen Preisen!

Werderblitz_Grün-Weiß_Royale_2021.pdf

Kommentar (0) Aufrufe: 680

Das Interview mit der neuen Deutschen Frauen Schnellschachmeisterin, Lara Schulze (LS) von Werder Bremen wurde am 28.09. via Teams von Peter Frei (PF) geführt.

PF: Erst mal herzlichen Glückwunsch zu Deinem großartigen Sieg in Lübeck, Lara. Alle im Bremer Verband freuen sich mit Dir. Eine zweite Deutsche Meisterschaft 2021 nach Johnatan Carlstedt‘s Pokalsieg im Dähne Pokal ist natürlich eine sehr erfreuliche Entwicklung für den Schachsport in Bremen.

LS: Ich komme Deiner Einladung zum Interview natürlich gerne nach, Peter. Danke.

PF: Wie würdest Du Deinen Spielstil charakterisieren?

LS: Ich spiele gerne offene Stellungen, sehr gerne mit taktischen Verwicklungen. Auch ein Opfer in der Eröffnungsphase ist sicher nicht ganz verkehrt. Ich bereite mich akribisch auf Partien vor und wie eigentliche alle guten Spieler nehme ich bei der Erweiterung meines Eröffnungsrepertoires in der Voranalyse gerne mal den Engine zu Hilfe. Das ist heute Standard.

PF: Welche Chancen hattest Du Dir vor dem Turnier ausgerechnet? Rein rechnerisch standst Du auf Platz fünf nach der Elo-Wertung. War es da realistisch von einen Turniersieg zu träumen?

LS: Natürlich spiele ich, um zu siegen. Die Leichtigkeit hat mich dieses Mal am Ende überrascht. Das Turnier lief einfach rund. In keiner Partie hatte ich das Gefühl in echten Schwierigkeiten zu sein. Manchmal läuft es einfach und Du bist im Flow.

LS1

Die Leichtigkeit des Sieges

Tiefenentspannt zur Meisterschaft

Kommentar (0) Aufrufe: 500

Nachtrag 02.10.21: Tausch Riede 1 - SF FinWest 4 (C-Klasse) und Schwanewede - Riede 2 D-Klasse wegen geschlossenem Spiellokals

Nachtrag Ende

Nachtrag 01.10.21: Um eine möglichst ausgewogene Zahl von Heim- und Auswärtsspielen zu erzielen, wurden die folgenden Paarungen geatuscht: A-Klasse : SK Bremen-Nord 3 -  SF OHZ 1 (21.11.21), C-Klasse : SLB 2 – Varrel 2, (21.11.21), D-Klasse: Riede 2 – SK Schwanewede, (21.11.21), Stadtliga: SK Bremen-Nord 2 - TuS Varrel 1 (20.03.22).

Zwischenzeitlich wurden die vollständige Liste der Mannschaftsführer und Spiellokale an die Vereinsvorsitzenden und Mannschaftsführer per Email verteilt.

Nachtrag Ende.

Nachtrag 26.09.: Rückzug in DSK 3 in B-Klasse und SKBN 3 in C-Klasse. Nach Abstimmung mit den genannten Vereinen wurden folgende Änderungen am Spielplan vorgenommen. Die A-Klasse spielt jetzt mit 7 Mannschaften, eine Mannschaft hat also jeweils spielfrei; DSK 3 ersetzt SKBN 3 in der B-Klasse; SKBN spielt in der C-Klasse, d.h. die C-Klasse spielt jetzt an 7 anstatt an 5 Tagen, eine Mannschaft hat jeweils spielfrei. Die C-Klasse wurde daher komplett neu ausgelost.

Ferner wurden bei 3 Spielen, Heim- und Gastrecht auf Wunsch der Heimmannschaft getauscht, da hier coronabedingte Kapazitätsbeschränkungen eingehalten werden mussten.

Die Paarungstabellen wurden aktualisiert. Es gilt ab sofort der Stand vom 26.09. Bitte aktualisieren und alte Versionen entsorgen. Danke.

Nachtrag Ende.

Ein herzlicher Dank allen Vereinen dafür, dass sie der kurzfristigen Aufforderung zur Abgabe der Mannschaftsmeldung zum 20.09. gefolgt sind.

Alle Vereine, die in der letzten, regulären Saison vor Corona gespielt hatten, haben wieder Mannschaften gemeldet. Ein Umstand, der einen gewissen Optimismus, was die weitere Entwicklung angeht, rechtfertigt.

Neu am Start ist die Spielgemeinschaft SLB (Stotel/Loxstedt/Bremerhaven), die aus den Vereinen SSG Stotel/Loxstedt und dem Online Schachclub – Bremerhavener Schach-Gesellschaft gebildet wurde und in der Stadtliga und C-Klasse spielt.

Leider hat die auf der a.o. MV am 20.09. beschlossene Beibehaltung der Mannschaftsstärken laut TO dazu geführt, dass einige Vereine Mannschaften aus höheren Klassen zurückgezogen und nun z.T. für tiefere Klassen gemeldet haben. Insgesamt wurden drei Mannschaften weniger für die Bremer Wettbewerbe gemeldet. In den Klassen Stadtliga, A, B und C gehen jeweils eine und einmal zwei Mannschaften weniger an den Start. Erfreulich ist, dass die D-Klasse zulegen konnte.

Die genannten Rückzüge mit reduzierten Mannschaftszahl je Liga führen dazu, dass wir die Saison nun am 2. offiziellen Spieltag, dem 21.11.21 starten und bereits am 08.05.22, dem vorletzten offiziellen Spieltag, beschließen. Wie mir Thorsten Ahlers mittteilte, verlängert sich dadurch die Meldefrist der Spieler je Mannschaft bis zum 31.10.2021.

Leider sind einige Vereine mit der Meldung der Mannschaftsführer bzw. des Spielortes in Verzug. Nebenbei bemerkt sind dies unverzichtbare Parameter für die praktische Durchführung der Wettbewerbe. Der Turnierleiter bittet diese, die fehlenden Daten bis 30.09. nachzureichen. Sobald die Informationen vorliegen, erhalten die Mannschaftsführer der jeweiligen Ligen eine vollständige Liste der Kontaktdaten der Mannschaftsführer und der Adressdaten für der relevanten Spiellokale und dieser Artikel wird entsprechend ergänzt.

Hingewiesen sei noch darauf, dass bei der Durchführung der Mannschaftskämpfe die gesetzlichen Regelungen, insbesondere 3G einzuhalten sind. Hier kommt dem Mannschaftsführer eine praktische Aufgabe zu. Der Verband verteilt hierzu an die Vereine rechtzeitig vor den Wettkämpfen eine Empfehlung: „Hygiene-Konzept des Landesschachbundes Bremen“.  

Entnehmen Sie bitte die Paarungen der jeweiligen Ligen den beiliegenden PDFs.

Allen Spielern wünsche ich eine spannende und erfolgreiche Saison 21/22.

Fragen sehr gerne an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Peter Frei

Turnierleiter LSB

Stadtliga.pdf A-Klasse.pdf B-Klasse.pdf C-Klasse.pdf D-Klasse.pdf

Kommentar (0) Aufrufe: 595

A.o. MV des Bremer Landesschachbundes e.V. am 17.09.2021 - Ergebnisprotokoll

Ort: Online

Zeit: 19:30 – 21:15

Gegenstand: Abstimmung über einen Änderungsantrag des Vorstandes zur Änderung der Turnierordnung zwecks Reduzierung der Anzahl der Spieler je Mannschaft  (Stadtliga 6, A 6, B 6, C 4, D 4) – Im folgenden Antrag B.

Ergebnisse:

Top 01. Begrüßung

Dr. Oliver Höpfner begrüßte die anwesenden Versammlungsteilnehmer.

Top 02.Feststellung der Beschlussfähigkeit

Es waren insgesamt 15 Vereine mit 87 Stimmen anwesend, plus drei Mitglieder des Vorstandes mit insgesamt 3 Stimmen. Die Versammlung war damit beschlussfähig. Ferner wurde festgestellt, dass für eine Änderung der Turnierordnung insgesamt 60 Stimmen (2/3 Mehrheit) erforderlich waren. 

LSB Onlineversammlung Anwesenheitsliste

Kommentar (2) Aufrufe: 618

Endlich, endlich wollen wir ihn hier mal zeigen, den Zug des Jahres 2020, gespielt bei den Offenen Bremer Seniorenmeisterschaften 2020 (OffBrSenM – jedes Turnier soll ja heute gerne eine Abkürzung bekommen).

Wir erinnern uns, Anfang 2020, was war da noch? Genau, fast kein Corona! Alles lief noch so wie immer, gut gefüllt das Haus in der Werderburg in der Hemelinger Straße, freier Verkauf von Kaffee und anderen Getränken, und auch Hände wurden noch geschüttelt!

So war das damals, und yep, wir können sagen, das haben wir miterlebt, und so war das früher! Unbefangene Zeiten.

Bundesliga-Endrunde in Schwetzingen 2013, Klaus Bischoff kommentiert: viel Betrieb und keine Sorgen

Weiter bei den Vingonischen Schachkatzen von 1877

Kommentar (0) Aufrufe: 415

Der gemeinsame Schiedsrichter-Lehrgang des Niedersächsischen und Bremer Schachbundes, der vom bekannten Schiedsrichter Dirk Rütemann abgehalten wird, findet in diesem Jahr von 12.11. – 14.11. in Bremen statt.

Schiedsrichterlehrgang

Kommentar (0) Aufrufe: 631

Gut begonnen, nachgelassen

DsenMM-LV‘ was ist denn das? Hinter dem sperrigen Kürzel verbirgt sich die Senioren- Mannschaftsmeisterschaft der deutschen Landesverbände. Sie wird seit einigen Jahren in zwei Altersklassen 50+ bzw. 65+ ausgetragen. Nach der Corona-bedingten Absage 2020 trafen sich die Oldies 2021 in Ingolstadt: gut durchgeimpft, genesen oder mindestens negativ getestet.

Wie in den vergangenen Jahren schickte der Landesschachbund eine starke 65+-Mannschaft ins Rennen. Leider sah es bei der Generation 50+ andres aus. Sie brachte keinen Vierer zustande. Schade.

Die Meisterschaften waren in diesem Jahr quantitativ und qualitativ gut besetzt. Die Menschen haben wieder Lust auf Schach. In der Kategorie 50+ traten 20 Mannschaften an. Leider fehlten die Landesverbände Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg, Thüringen und das Saarland.

Kommentar (0) Aufrufe: 453

Nach zwei Runden führte der nach DWZ mitfavorisierte IM Christian Richter mit 2 aus 2, nachdem die später Erst- und Zweitplatzierten, IM Jonathan Carlstedt und FM Matthias Bach in ausgeglichener Stellung in Runde zwei durch Zugwiederholung remisiert hatten.

Die Vorentscheidung für Jonathans (links) Sieg fiel in Runde 3 als er Christian Richter in einer spannenden Partie besiegen konnte. Hier kam die große Erfahrung des Deutschen Pokalsiegers zum Tragen, die er auch in Runde vier und fünf in Siege verwandelte.

Kommentar (0) Aufrufe: 692

am 17.9.2021 19:30

Die Teilnahme an der außerordentlichen Online-Mitgliederversammlung des Landesschachbundes Bremen e. V. 2021 erfolgt über einen Link, der den Vereinsvorsitzenden in einer separaten Einladungsmail zugesendet wird

Tagesordnung

Top 01.Begrüßung

Top 02.Feststellung der Beschlussfähigkeit
Top 03.Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
Top 04.Genehmigung der Tagesordnung
Top 05. Anträge zur Änderung der Turnierordnung des Landesschachbundes Bremen e. V.
Top 06.Verschiedenes

 

Kommentar (0) Aufrufe: 474

 Gestern, 31.08., fand ein Hearing mit den Vorsitzenden bzw. Sprechern der Vereine des Bremer Landesverbandes statt. Gegenstand war die Frage, ob wir unter Corona Bedingungen die Saison 21/22 als reguläre Saison nach der Turnierordnung des Verbandes (mit Auf- und Abstieg) spielen oder ein Ersatzturnier (ohne Auf- und Abstieg).

Eine große Mehrheit der Vereine sprach sich für den Start eines regulären Spielbetriebs am 10.10.21 aus. Offen blieb die Frage, ob die Mannschaftsstärke in einzelnen Klassen (Stadtliga, A, B, C, D) verkleinert wird, was einer Änderung der Turnierordnung bedarf. Die Klärung dieser Frage wird nun auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung (MV), voraussichtlich am 16.09. geklärt. Zu dieser MV lädt der Verband die Vereine separat ein.

Unabhängig vom Ergebnis weist der Turnierleiter darauf hin, dass die Meldung der Mannschaften bis spätestens zum 20.09. bzw. die Meldungen der Spieler der Mannschaften zum 06.10. zu erfolgen hat.

Die Auslosung wird zeitnah bekanntgegeben.

Turnierleiter

Kommentar (0) Aufrufe: 447

Hiermit lade ich alle Mitglieder der Bremer Schachjugend zur ordentlichen Mitgliederversammlung ein.

Termin: Freitag, 24. September 2021 19 Uhr

Ort: Vereinsheim Bridgeclub Delmenhorst
Düper Str. 46/48
27753 Delmenhorst

Sollte eine Präsenz-Sitzung nicht möglich sein wird die Sitzung kurzfristig online durchgeführt.

Tagesordnung

  1. Begrüßung, Feststellung der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder, Verteilung der Stimmen

  2. Genehmigung des Protokolls der Mitgliederversammlung 2019

  3. Berichte des Vorstandes und der Kassenprüfer

  4. Entlastung des Vorstandes

  5. Wahlen

  1. 1. Vorsitzender/Vorsitzende (bisher: Ulrike Schlüter)

  2. 2. Vorsitzender/Vorsitzende (bisher: Detlef Ryniecki)

  3. Schatzmeister/Schatzmeisterin (bisher: Wilfried Schmid)

  4. Turnierleiter Einzel (bisher Dennis Webner)

  5. Turnierleiter Mannschaft (bisher Dennis Webner)

  6. Jugendsprecher*in (bisher Emmilie König)

Anträge müssen bis zum 09.09.2021 bei mir eintreffen, damit sie noch veröffentlich werden können.

Ich hoffe auf ein zahlreiches Erscheinen, vor allem vor dem Hintergrund, dass sehr viele Vorstandsämter neu zu besetzen sind. Jeder Verein möge sich bitte Gedanken machen, wie er sich aktiv einbringen kann.



Kommentar (0) Aufrufe: 431

 

Das Turnier ist jetzt komplett. Es sind keine weiteren Bewerbungen möglich.

Das Qualifikationsturnier am 04.09.21 ist aufgrund der Corona Einschränkungen ein Ersatzturnier und kein reguläres Verbandsturnier. Die Erst- und Zweitplatzierten qualifizieren sich für die DSEM 21. Der Bundesturnierleiter, Gregor Johann, hatte dem Verband im Juli kurzfristig mitgeteilt, dass der Bremer Verband 2021 zwei Teilnehmer für die DSEM 21 im September benennen darf.

Der Verband möchte diese Qualifikation nicht am grünen Tisch entscheiden. Daher wurde eine Qualifikationsgrenze für Bewerberinnen und Bewerber festgesetzt (DWZ 2000), das Teilnehmerfeld begrenzt und die Vereine angeschrieben.

Bis zum Meldeschluss hatten sich angemeldet:

    Spieler                                Verein                          DWZ

1

Müller, Wolfgang

SK Bremen-Nord

2005

2

Steffens, Olaf

SV Werder Bremen

2130

3

Carlstedt, Jonathan

SV Werder Bremen

2436

4

Kardoeus, David

SV Werder Bremen

2154

5

Richter, Christian

SV Werder Bremen

2290

6

Bach, Matthias       

SV Werder Bremen

2264

Leider konnten aus organisatorischen Gründen nicht alle Terminwünsche berücksichtigt werden. Das Turnier wird nun als Fünf-Runden-Turnier gespielt wird.

Der genaue Turniermodus ist der Anlage zu entnehmen. Dort wird festgelegt, wie ein zweiter Platz bei Punktgleichheit geteilt wird. Es gibt keinen Blitz-Entscheid, sondern falls alle Wertungsparameter nicht greifen, entscheidet das Los.

Nachnominierung: Um das Turnier auf eine gerade Teilnehmerzahl aufzustocken kann eine weitere Spielerin oder Spieler, bis 02.09.21 nachgemeldet werden. Für interessierte Spielerinnen gilt nun als neue Eingangsvoraussetzung DWZ 1800, für Spieler DWZ 1900.

Bewerbungen für den noch freien Platz bitte mit Namen, DWZ, Verein und Telefonnummer an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Es zählt das Datum und der Zeitstempel der E-Mail. Die oder der erste sich Meldende gilt als nominiert. Der Stand wird dann binnen 24 Stunden auf der Homepage des Verbandes aktualisiert.

Seit der 33 KW gelten in Bremen die 3G Regeln. Über die komplexen Corona-Regeln des Turniers informiert Turnierleiter die Teilnehmer separat per Mail.

Turniermodus_BSQT-DESM_2021.pdf

Kommentar (0) Aufrufe: 1616

Am 16.07.2021 ist L. Bodo Götze verstorben.

Er ist 84 Jahre alt geworden.

Bodo Götze hat in den 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts in Bremen das Schulschach aufgebaut und geleitet.
Unvergessen sind Fahrten der Bremer Schachjugend nach Bratislava und Prag (damalige CSSR) und nach Schweden, die von ihm organisiert wurden. Außerdem gab es einen Simultankampf des dänischen Super-Großmeisters Bent Larsen gegen Bremer Schüler und Vergleichskämpfe gegen die von Christian Zickelbein organisierte Hamburger Schulschachjugend sowie regelmäßige Mannschaftskämpfe der Bremer Schulen untereinander. Bodo Götze hat auch selbst Schach gespielt in den Mannschaften von Bremen-Ost und Bremen-Nord.

Wenn er auch zuletzt dem Schach untreu geworden ist und Bridge gespielt hat, so hat er doch noch in der von ihm geleiteten Grundschule An der Gete bis zu seiner Pensionierung einen Schachkurs für die Schüler durchgeführt.

Er war Lehrer mit Leib und Seele und es konnte schon mal vorkommen, dass um 8.10 Uhr morgens bei Eltern das Telefon klingelte und er mitteilte, dass dem Kind unter einer Klassenarbeit die Unterschrift fehlte.
Er war bei allen Ecken und Kanten das Gegenteil eines gleichgültigen Lehrers. Das Bremer Schachleben hat ihm viel zu verdanken.

Klaus Rust-Lux
Vorsitzender der Bremer Schachgesellschaft von 1877

Kommentar (0) Aufrufe: 1432

An folgenden Terminen findet die Bremer Mannschaftsmeisterschaft und die Landes-/Verbandsligen statt:
10.10.2021
21.11.2021
12.12.2021
16.01.2022
06.02.2022
06.03.2022
20.03.2022
08.05.2022
22.05.2022

Kommentar (0) Aufrufe: 974

Norddeutsche 10b
Here come the Döscher brothers!

Der Post SV Uelzen hatte gerufen, und mit dem SK Bremen Nord und dem SV Werder machten sich alsgleich zwei hansestädtische Delegationen auf zur norddeutschen Blitzmannschaftsmeisterschaft 2021.

Ungewohnt war es, nach langen Corona-Monaten wieder an die Bretter zu gehen! In einem diesmal kleinen, aber ebenso stark wie sonst besetzten schachlichen Haifischbecken schlugen sich die Nordbremer wacker, vorne mit Arne und Thorsten Döscher zwei bewährte Blitzfachkräfte, dahinter die starken Nachwuchsspieler Magnus Staudacher (der mich locker eintütete, und nur unglücklich auf Zeit verlor) sowie Luca-Julien Humpe. Das Team verlor einige Spiele unglücklich, sicherte sich aber einen Platz im unteren Mittelfeld.

Der zweite Bremer Vierer war in Wirklichkeit ein gut getarnter Fünfer, denn Werder kam mit einem Mann mehr, so dass immer mal jemand pausieren und seine Nase in die sommerliche Uelzener Sonne stecken konnte. Spartak Grigorian, Christian Richter, Gennadiy Fish, Olaf Steffens und Fabiano Brinkmann erwischten einen guten Start, ließen gegen die großen Teams aus Hannover, Potsdam und Oberschöneweide aber zu viele Punkte liegen - am Ende ein hübscher vierter Rang und die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft!
Sieger wurde angeführt von IM Ilja Schneider der HSK Lister Turm aus Hannover, der auch in der Deutschen Quarantäneliga online regelmäßig stark punktet.

Danke nach Braunschweig (Ausrichter) und Uelzen (Organisation) und die Turnierleiter Jürgen Kohlstädt und Hugo Schulz für einen sehr schönen ersten echten Schachtag wieder, nach langer langer Pause!

Hier noch einige Impressionen aus Turniersaal und Pendlerzügen.

Kommentar (0) Aufrufe: 655

Auch dieses Turnier sah wieder Werder Bremen als deutlichen Sieger, diesmal sogar ohne Punktverlust.
Auf den Plätzen folgte die SSG Stotel/Loxstedt und SG FinWest.
Meinen Dank an alle Teilnehmenden für den reibungslosen Ablauf des Turniers.
Interessieren würde mich ob eine weiterere Auflage dieser Turnierform im Herbst/Winter erwünscht ist, nutzt bitte die Kommentarfunktion für Anmerkungen. 

Fortschrittstabelle

#Mannschaft1234567MPBPSoBerg
1 SV Werder Bremen 1 14 25.5 175.5
2 SSG Stotel/Loxstedt 10 16.5 109.5
3 SG FinWest 8 16 91
4 Online Schachclub BSG II 8 15 83
5 TuS Varrel 7 14.5 79
6 SFWI.de 6 11.5 74.5
7 SF Leherheide Senioren 5 12 69
8 LHW-Stars 5 10.5 63
9 SF Leherheide Jugend 4 9 46
10 SV Werder Bremen 2 3 9.5 52

Weitere Informationen zum Turnier finden Sie hier

 

Kommentar (0) Aufrufe: 555

Sommer - auch an der Küste!
         Sommer - auch an der Küste!

Der Sommer ist da, der Sommer ist schon bald wieder weg, das ist doch schon mal was. Noch im Frühling ließ die DSOL, Deutsche Online-Liga unseres Vertrauens, ihr (grünes) Band durch die Wochen und das Land flattern, und bot inmitten der Lockdown-Starre so etwas wie Bewegung und Entwicklung – sehr willkommen.

Am vierten Spieltag spielte mein Team Werder III bei den Zehlendorfern in Berlin. Zu Gast wieder im Hans- Rosenthal-Haus, beim Showmaster meiner Kindheit! Auch der Hamburger SK war vor Ort, volle virtuelle Hütte in der Begegnungsstätte.

Vor Berliner Spielern habe ich gerne und viel Respekt, sind sie doch immer für einen überraschenden Schwindel gut, oder für knorriges Positionsspiel, das mich so chancenlos zurücklässt wie einst im Ligaspiel gegen den Zehlendorfer Harald Lieb. Zeitweise war meine Beziehung zu Berlin sogar arg überschattet von selbsterfüllenden Niederlagen, egal wie ich mich auch mühte – Berliner gewann immer gegen mich.

*** Weitergelesen bei den Veganen Schmachtkatzen von 1899 e.V. ***

Kommentar (0) Aufrufe: 531

Der ukrainische Großmeister Andrei Volokitin feierte schon früh in seiner Karriere internationale Erfolge, war mit 19 unter den Top 20 der Welt und gewann mit seinem Land unter anderem die Olympiade in Calvià, Spanien 2004. Viele kennen ihn auch aus seinen Bundesliga-Gastspielen unter anderem für Turm Emsdetten und den SV Hofheim, wo er auch für seinen taktischen Spielstil gefürchtet war.

Bei der Europameisterschaft 2001 in Ohrid/Mazedonien kam es in seiner Partie gegen den Franzosen Igor Nataf zu dieser komplexen Stellung:

Volokitin Nataf 0
Volokitin – Nataf: Brettumspannendes Manövrieren

Ein Sveshnikov-Abspiel, in dem man erst nach tiefem Buddeln an die gegnerischen Schwächen kommt. Nataf mannövrierte sich nun langsam in Richtung weißer König, während die weiße Mannschaft den Bauern d6 und damit die Basis der schwarzen Stellungsgefüges unter Druck setzte.

*** Weitergelesen bei den Veganen Schachtatzen ***

Kommentar (0) Aufrufe: 510
Der Niedersächsische Schachverband richtet am 27.6. um 14:00 Uhr ein Onlineblitzturnier (3 Minuten + 2 Sekunden) mit 11 Runden Schweizer System auf Lichess aus an dem auch Mitglieder
von Bremer Vereinen teilnehmen können.
Kommentar (0) Aufrufe: 609
Liebe Schachfreunde!

Aufgrund der coronabedingten Absagen vieler Turniere konnten wir leider weder 2020 noch in diesem Jahr sportlich ermittelte Qualifikanten und Qualifikantinnen für die Turniere auf deutscher Ebene ausspielen.

Dies betrifft aktuell die folgenden Turniere:

1. Deutsche Einzelmeisterschaft (DEM) vom 24.07. - 01.08.2021 in Magdeburg, 1 Qualifikationsplatz.

2. Deutsche Frauen-Einzelmeisterschaft (DFEM) vom 24.07. - 01.08.2021 in Magdeburg, 1 Qualifikationsplatz.

3. Deutscher Einzelpokal (DPEM) vom 29.07. - 01.08.2021 in Magdeburg, 1 Qualifikationsplatz.

Wir bieten deshalb nun ein Bewerbungsverfahren für diese Qualifikationsplätze an. Spielerinnen und Spieler mit einer aktiven Spielberechtigung für einen Verein im Landesschachbund Bremen (LSB) können sich daher jetzt um die Qualifikationsplätze des LSB für die Meisterschaften bewerben.

Kommentar (0) Aufrufe: 571

In dieser Runde kam es zum Duell der beiden ungeschlagenen Mannschaften von Werder 1 und dem Online Schachclub BSG 2. Dieses Spiel wurde souverän von Werder 1 mit 4-0 gewonnen.
Am Brett 2 übersah der schwarze Spieler eine Drohung von Weiß in der Eröffnung und verlor dann in der Folge sehr schnell seine Partie.

Kommentar (0) Aufrufe: 546

Der Spitzenreiter Werder 1 verteidigte mit einen deutlichen Sieg von 3,5-0,5 gegen die SSG Stotel/Loxstedt den 1. Platz.
Gleichfalls ungeschlagen liegt auf Platz 2 der Online Schachclub BSG 2, die gegen leider nur drei Leherheider Senioren mit 3-1 gewannen.
Es folgt ein breites Feld von 5 Mannschaften mit je 2 Punkten, angeführt von SG FinWest die in dieser Runde 4-0 gegen die Leherheide Jugend gewannen.

Kommentar (0) Aufrufe: 584

Die Spielgemeinschaft Niedersachsen/Bremen e.V. schreibt den Nord-West Online Team Cup als 4er Mannschaftsturnier auf Lichess aus.

An dem Turnier können alle Mannschaften teilnehmen. Die Mannschaften müssen nicht Mitglied des NSV oder LSB sein.Spielgemeinschaften sind möglich.
Die Mannschaftskämpfe finden immer sonntags um 10:00 Uhr auf Lichess statt.
Alle teilnehmenden Personen müssen sich mit ihrem Lichess Account vor Beginn des Turnier einmalig auf folgender Seite registrieren: https://turniere.schachklub-kelheim.de
Jede Person kann nur für eine Mannschaft gemeldet werden.
Eine Mannschaft besteht aus 4 Stammbrettern und beliebig vielen Ersatzbrettern.
Ein Mannschaftsführer kann beliebig viele Mannschaften betreuen.
Einzelspielende die gerne teilnehmen möchten können sich per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden. Wenn es genügend Einzelspielende gibt werden daraus ein oder mehrere Mix-Mannschaften erstellt.

Start: 6.6.2021 10:00 Uhr und danach alle 14 Tage Sonntags (20.6; 4.7; 18.7; 1.8; 15.8; 29.8)

Anmeldung: Bis zum 5.6.2021 14:00 Uhr per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit Name der Mannschaft; Name des Mannschaftsführers; E-Mail-Adresse und Lichess-Name des Mannschaftsführers.

Modus: 7 Runden Schweizer System

Bedenkzeit: 45 Minuten + 10 Sekunden pro Zug

Link zum Turnier: https://turniere.schachklub-kelheim.de/ndshb1

Weitere Informationen:

Für Spielende: https://www.youtube.com/watch?v=ApLKIP4RiV8

Für Mannschaftsführer: https://www.youtube.com/watch?v=_GZL8Y9tNfw

FAQ: https://turniere.schachklub-kelheim.de/FAQ

Ablauf: Die Paarungen werden immer am Spieltag um 9:50 Uhr erstellt, um 9:55 Uhr werden die Links für die Paarung an die Spielenden versendet (über Lichess) und um 10:05 werden die Uhren gestartet für alle Partien die dann noch nicht laufen.

Die Spielenden müssen NICHT ihren Gegner auffordern sondern bekommen einen Link.

Die Auslosung der Paarung der 1. Runde findet am 6.6.2021 um 9:45 Uhr statt.

Das System paart die ersten 4 Bretter einer Mannschaft die sich registriert haben und die nicht pausieren. Sind es weniger als 4 Bretter die zur Verfügung stehen, wird für die fehlenden Bretter spielfrei genommen.

Spielfrei - Spielfrei wird als remis gewertet.

D.h. die Bretter einer Mannschaft die an einem Spieltag NICHT spielen sollen müssen auf pausieren gestellt werden.

Beispiel: 6 Bretter  gemeldet, es sollen in der Runde die Bretter 1, 3, 4 und 6 spielen —> dann müssen die Bretter 2 und 5 auf pausieren gestellt werden bis zum Spieltag um 9.45 Uhr.

Sonstiges: Es wird kein Startgeld erhoben. Preise werden nicht ausgeschüttet. Die Partien auf Lichess werden ungewertet gespielt.

Cheating: Lichess besitze Mechanismen zum Erkennen von Betrugsversuchen. Wir wollen fair bleiben.

Fragen: Per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Der Vorstand des Niedersächsischen Schachverbandes und des Landesschachbunds Bremen freuen sich auf viele teilnehmende Mannschaften.

Kommentar (0) Aufrufe: 852

Einladung zur Online-Mitgliederversammlung des

Landesschachbundes Bremen e. V.

am 09. Juni 2021 um 19.30 Uhr 

Tagesordnung

Top 01. Begrüßung

Top 02. Feststellung der Beschlussfähigkeit

Top 03. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung

Top 04. Genehmigung der Tagesordnung

Top 05. Genehmigung des Protokolls der Online-Mitgliederversammlung des Landesschachbundes Bremen e. V. vom 17. Juni 2020

Top 06. Rechenschaftsberichte des Vorstandes

Top 07. Bericht der Kassenprüfer

Top 08. Entlastung des Vorstandes

Top 09. Wahlen

09a. 1. Vorsitzender (bisher Dr. Oliver Höpfner, Schachabteilung SV Werder Bremen), planmäßig

09b. 2. Vorsitzender (bisher Thorsten Ahlers, Findorffer Schachfreunde), Wahl für ein Jahr

09c. Schatzmeister (bisher Hayo Hoffer, Bremer Schachgesellschaft von 1877), Wahl für ein Jahr

09d. Turnierleiter (Amt vakant), Wahl für ein Jahr

09e. Referent für Organisation (bisher Peter Uecker, SK Schwanewede), planmäßig

09f. Zwei Kassenprüfer (Nachfolger von Ingo Veit, SK Bremen-West und Detlef Pott, Schachfreunde Lilienthal)

09g. Neue Mitglieder des Spielausschusses (Nachfolger für die SF D. Stieglitz; T. Jonnek, K. Wittfoth, M. Röhl und T. Sturm)

09h. Neue Mitglieder des Ehrenrates (Nachfolger für SF R.Wagner und M. Woltmann)

Top 10. Haushaltsplan 2021

Top 11. Anträge zur Änderung der Satzung

Top 12. Anträge zur Änderung der Turnierordnung

Top 13. Weitere Anträge

Top 14. Verschiedenes

Kommentar (0) Aufrufe: 704

An der zweiten Auflage nehmen 10 Mannschaften teil so das sieben Runden Schweizer System gespielt werden. Vier der 10 Mannschaften kommen erfreulicherweise 4 aus Bremerhaven und umzu. Dazu haben wir mit den SF Wilstermarsch noch einen Gast aus Schleswig-Holstein. Herzlich willkommen.
Es gab den souveränen Sieg des Titelverteidigers Werder 1 gegen die Leherheide Jugend. Überraschend für mich war deutliche Sieg der Leherheide Senioren gegen Varrel und auch der Sieg von Stotel/Loxstedt gegen eine Truppe aus dem Bremer Westen. Auch das 2-2 von Werder 2 gegen die LHW-Stars war nicht unbedingt zu erwarten.
In der letzten Partie Online Schachclub BSG 2 gegen SFWI.de ist der Schwarze noch in eine Pattfalle gelaufen

 

 

Fortschrittstabelle

#Mannschaft1MPBPSoBerg
1 SV Werder Bremen 1 2 4 0
2 SF Leherheide Senioren 2 3 0
3 SSG Stotel/Loxstedt 2 2.5 0
4 Online Schachclub BSG II 2 2.5 0
5 LHW-Stars 1 2 2
6 SV Werder Bremen 2 1 2 2
7 SG FinWest 0 1.5 3
8 SFWI.de 0 1.5 3
9 TuS Varrel 0 1 2
10 SF Leherheide Jugend 0 0 0

Weitere Informationen zum Turnier finden Sie hier

Kommentar (0) Aufrufe: 449

Das erste Online-Mannschaftsturnier endete mit dem souveränen Sieg des Favoriten Werder Bremen 1.
Herzlichen Glückwunsch.
Den 2. Platz belegte völlig überraschend der Online Schachclub aus Bremerhaven vor dem TuS Varrel.
Negativ überrascht wurde ich vom Abschneiden der SG FinWest mit der roten Laterne.
Mein Danke gebührt allen Teilnehmenden für den angenehmen und reibungslosen Verlauf. Ich hoffe darauf das am 2. Durchgang noch mehr Mannschaften teilnehmen.
 

Kreuztabelle

#Mannschaft123456MPBPSoBerg
1 SV Werder Bremen 1   4 3 2 3.5 3 9 15.5 65.5
2 Online Schachclub BSG II 0   3 2 2 2.5 6 9.5 36
3 TuS Varrel 1 1   2 3.5 2.5 5 10 40.5
4 SV Werder Bremen 2 2 2 2   1 2.5 5 9.5 48
5 SV Werder Bremen 3 0.5 2 0.5 3   0.5 3 6.5 35
6 SG FinWest 1 1.5 1.5 1.5 3.5   2 9 43.5

Weitere Informationen zum Turnier finden Sie hier

Kommentar (1) Aufrufe: 467


Matchsieg ante portas?      (Foto: OSt)

Werder Open 2021, fünfte Runde von sieben - und die beiden Großkopferten, ELO-Bullen, Denkriesen müssen ran, und dann auch noch gegeneinander!

Am Samstag abend ab 18 Uhr daher nun das große Match live:

IM Frank Zeller - IM Jonathan Carlstedt

über 6 Partien mit 5+3 Bedenkzeit

https://www.werder.de/schach/turniere/sonstige-turniere/werder-online-open/

Live und gerichtsfest kommentiert von Olaf Steffens unter www.twitch.tv/werdertigers

Kommt vorbei und schaut rein, wir freuen uns!

Kommentar (0) Aufrufe: 418

In dieser Runde gab es keine Überraschung. Werder 1 gewann in starker Aufstellung (musste das sein liebe Werderaner?) gegen FinWest mit 3-1.
Varrel gewann souverän mit 3,5-0,5 gegen Werder 3. Hier kam es leider zur ersten kampflos gewonnenen Partie.
Und Werder 2 trennte sich vom Online Schachclub BSG 2-2. 

Fortschrittstabelle

#Mannschaft1234 MPBPSoBerg
1 SV Werder Bremen 1   7 12 43
2 TuS Varrel   5 9 28.5
3 Online Schachclub BSG II   4 6.5 17
4 SV Werder Bremen 2   3 7 35
5 SV Werder Bremen 3   3 6 20.5
6 SG FinWest   2 7.5 31

Weitere Informationen zum Turnier finden Sie hier

Kommentar (0) Aufrufe: 653

Der Online Schachclub BSG Bremerhaven hat es vier Monate nach Gründung geschafft das Turnier zu gewinnen. Der 2½ zu 1½ Sieg gegen Post SV Neustadt am Freitag war das neunte Spiel. Der OS BSG gewannen acht Matches und verlor einmal in der Vorrunde.

Die auch auf der DSOL Datenbank verfügbaren Partien des Endspiels werden auf der Homepage (BSG2020.de) kommentiert. Ein k.o. Turnier mit Gruppenphase steht unter Pokalbedienungen, wie bei der überraschenden Niederlage von Deizisau gegen Porz in der 1. Liga deutlich wurde. 

Die Schlüssel zum Erfolg des Online Schachclub waren: die Mannschaft, die Einstellung der Spieler, eine gute Vorbereitung und Organisation sowie eine Mannschaftsführung, bei der sich Mirko und ich sehr gut ergänzten.

Kommentar (1) Aufrufe: 938
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.